Staatskanzlei Luzern

Festschrift zum 60. Geburtstag von Professor Paul Richli, Gründungsdekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und Vizerektor der Universität Luzern

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Luzern würdigt das Schaffen von Paul Richli mit einer Festschrift zum Thema "Recht des ländlichen Raums". Das Recht des ländlichen Raums ist ein Schwerpunkt der Arbeiten von Paul Richli und soll mit einer neuen, europaweit einmaligen Professur auch in Forschung, Lehre und Weiterbildung einen prominenten Platz an der Universität Luzern erhalten. Die Festschrift zu Ehren von Paul Richli enthält Beiträge der Luzerner Rechtsprofessorinnen und -professoren zu verschiedensten rechtlichen Aspekten des ländlichen Raums, so z.B. zur Haftpflicht und zur sozialversicherungsrechtlichen Stellung von Landwirten, zum landwirtschaftlichen Erb- und Sachenrecht, aber auch - über die Landwirtschaft hinausgreifend - zu Fragen der Raumplanung im ländlichen Raum und zur Ressourcennutzung. Besondere Verdienste kommen Paul Richli nicht nur als Wissenschaftler, sondern auch als Gründungsdekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und als Prorektor der Universität zu. Mit zielstrebiger, entschlossener Aufbauarbeit hat er in Luzern einen modernen Studiengang eingerichtet, der in der ganzen Schweiz Anerkennung findet und Studierende anzieht. Den Erfolg verdanken Paul Richli und sein Team der innovativen Studienorganisation und der vorbildlichen Betreuung der Studierenden. Am 19. Januar 2006 hat die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Luzern den Geburtstag und die damit verbundene Uebergabe der Festschrift mit einem Festakt würdig gefeiert. Namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Gerichtsbarkeit, Politik und der Landwirtschaft nahmen an der Feier teil. Neben Rektor Markus Ries, Dekan Jörg Schmid sowie Bundesrichter und Titularprofessor für Oeffentliches Recht, Hansjörg Seiler, würdigten auch Regierungsrat Dr. Anton Schwingruber und Altregierungsrat Dr. Ulrich Fässler die grossen Leistungen des Jubilars. Der Chor der Universität Luzern begleitete die Feier musikalisch. Paul Richli wurde am 21.01.1946 in Hallau geboren. Dort besuchte er die Grundschule, bevor er von 1962-1965 eine kaufmännische Lehre absolvierte. 1967 holte er die Maturität nach und studierte von 1968-1974 Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Philosophie, Soziologie und Psychologie an den Universitäten Bern und Genf. 1972 schloss er das Studium ab und 1974 promovierte er in Bern zum Dr. iur. 1972-1973 war er Assistent für Wirtschaftsrecht an der Universität Bern, von 1974-1990 hatte er verschiedene Stellen als Sachbearbeiter- und Vorgesetzter im Bundesamt für Justiz und dem Sekretariat der Kartellkommission inne. 1984 habilitierte er an der Universität Bern. Von 1990-1993 war er Professor für öffentliches Recht an der Hochschule St. Gallen, von 1993-2001 an der Universität Basel, wo er von 1998-2001 als Vizerektor amtete. Im Jahr 2000 berief ihn der Regierungsrat des Kantons Luzern als Gründungsdekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an die neu gegründete Universität und betraute ihn mit der A ufgabe des Aufbaus der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Hinweis zur Publikation "Recht des ländlichen Raums", Festgabe für Paul Richli, hrsgg. von Jörg Schmid und Hansjörg Seiler, Schulthess Verlag, Zürich, 2006, ISBN 3-7255-5115-4 (492 Seiten) ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Prof. Dr. Hansjörg Seiler Bundesrichter und Professor für Oeffentliches Recht Weitere Auskünfte: Tel.: +41/41/419'35'55 E-Mail: hansjoerg.seiler @unilu.ch Judith Lauber Informationsbeauftragte Universität Luzern Tel.: +41/79/755'27'75

Das könnte Sie auch interessieren: