Staatskanzlei Luzern

Kinderaugenblicke auf Schloss Heidegg - letzte Tage

    Luzern (ots) - ¬ĄKinderaugenblicke" ist der erstmalige und weithin beachtete Versuch einer √úbersicht √ľber Innerschweizer Kinder- und Familienportr√§ts des 16. bis 21. Jahrhunderts. Die Ausstellung erm√∂glicht neue Zug√§nge zur Geschichte von Menschen, die im Raum Innerschweiz Kind waren. Sie belegt beispielhaft die Vielfalt schweizerischer Portr√§tmalerei. Einige Portr√§ts von Josef Reinhard (1749-1824) sind nach Ende der Heidegger Ausstellung im Kunstmuseum Luzern, andere im Stadtmuseum Aarau zu sehen.

    Schloss Heidegg, 6284 Gelfingen, noch bis 30. Oktober 2005, Di-Fr 14-17 Uhr, Sa/So 10-17 Uhr, www.heidegg.ch

    Abbildungen
    1. Ignatius Bell, der b√ľrgerliche Studiosus, 1805, von Franz Josef
         Menteler (1777-1833) aus Zug.
    2. Die Genesende, um 1906, von Franz Elmiger (1882-1934).
    3. Charles Crivelli ins Jenseits entschwebend, 1873, von Joseph
         Balmer (1828-1918).
    4. Franz Heinrich Schwytzer von Buonas, um 1912, von Mathilde de
         Weck-Mayr von Baldegg (1870-1953).

    Bilder

    http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/2559_1 Bell.jpg http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/2559_2 Genesende.jpg http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/2559_3 Crivelli.jpg http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/2559_4 Franz Schwytzer von Buonas.jpg

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Staatskanzlei des Kantons Luzern
Zentraler Informationsdienst
Tel.      +41/41/228'6000
E-Mail: infokanton@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: