Staatskanzlei Luzern

Kantonsarchäologie Luzern: Grabung Mariazell bei Sursee

      Luzern (ots) - Das Institut für Ur- und Frühgeschichte der
Universität Bern führt derzeit eine vier Wochen dauernde Ausgrabung
im Bereich der Halbinsel Mariazell bei Sursee durch. Die Untersuchung
wird logistisch von der Kantonsarchäologie Luzern unterstützt. Die
durch Austrocknung bedrohte Pfahlbausiedlung weist mehrere
Siedlungsschichten aus der Jungsteinzeit und der Spätbronzezeit (ca.
4000 bis ca. 900 v. Chr.) auf.

    Anfang Oktober ist ein "Tag der offenen Grabung" für die interessierte Öffentlichkeit vorgesehen. Das genaue Datum wird in der Tagespresse publiziert.

    Hinweis an die Medien: Ende September wird eine Medienorientierung auf der Grabung Mariazell stattfinden. Sie werden rechtzeitig eine Einladung erhalten.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt
Dr. Ebbe Nielsen, Stv. Kantonsarchäologe
Tel.: +41/41/228'64'90
E-Mail: ebbe.nielsen@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: