Staatskanzlei Luzern

Hochwasser - Emmen: Swiss Air Force Competition 2003 findet am 2./3. September nicht statt

Luzern (ots) - Aufgrund der immensen Unwetterschäden in der Zentralschweiz haben sich Luftwaffe und AVIA entschlossen, die Swiss Air Force Competition vom 2./3. September in Emmen um ein Jahr auf den 1./2. September 2006 zu verschieben. Nach Rücksprache mit der Luzerner Kantonsregierung und dem Gemeinderat Emmen verzichtet das Kommando der Luftwaffe auf die Wettkämpfe und Flugvorführung vom kommenden Freitag und Samstag, 2./3. September. Zudem reicht die Lufttransportkapazität aufgrund Rettungs- und Transporteinsätze zugunsten der Unwettergeschädigten nicht aus, um zusätzlich Wettkämpfe regulär durchzuführen. Die Führung der Luftwaffe und die organisierende Gesellschaft der Offiziere der Luftwaffe (AVIA) haben deshalb am Freitag, 26. August entschieden, den Anlass um ein Jahr zu verschieben. Das Organisationskomitee mit Oberst Fabian Ochsner an der Spitze zeigt Verständnis dafür, dass die durch das Hochwasser arg geprüfte Gemeinde Emmen nicht noch zusätzlich mit einer Grossveranstaltung belastet werden. Die Luftwaffe möchte mit der Verschiebung der Swiss Air Force Competition ihre Solidarität mit den Geschädigten unterstreichen und ihre Mittel weiter in vollem Umfang für die Schadenbehebung einsetzen. Somit findet die nächste Swiss Air Force Competition nicht turnusgemäss 2007 sondern bereits am am 1./2. September 2006 in Emmen statt. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Oberstleutnant Martin Zindel Chef Ablauf Tel. +41/(0)79/406'77'89

Das könnte Sie auch interessieren: