Staatskanzlei Luzern

Hochwasser - Unwetter im Kanton Luzern - Aktuelle Lage

Luzern (ots) - Um 04.50 Uhr ertönte in der Stadt Luzern aufgrund eines technischen Defektes eine Sirene. Die Situation in den Schadengebieten ist stabil und entspannt sich weiterhin. Die Einsatzkräfte sind nach wie vor mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Der Pegel des Vierwaldstättersees ist leicht steigend. Die Trinkwasserproblematik besteht noch immer. In Emmen ist eine mobile Trinkwasser-Aufbereitungsanlage der Armee im Einsatz. Falscher Sirenenalarm Stadt Luzern Um 04.50 Uhr ertönte in der Stadt Luzern eine Alarmsirene. Dabei handelte es sich um einen technischen Defekt einer Sirene. Für die Bevölkerung besteht keinerlei Gefahr. Telefonieren Sie nur in dringenden Fällen. Wir danken der Bevölkerung für ihr Verständnis. Aktuelle Lage Die Situation hat sich seit der letzten Information weiterhin beruhigt. Der Pegel des Vierwaldstättersees ist nach wie vor leicht steigend Evakuationen / Rückkehr Von den über 1000 evakuierten konnten bis gestern Abend rund ? in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren. Zum jetzigen Zeitpunkt sind noch 250 Personen in Notunterkünften untergebracht. Trinkwasserproblematik In den Gemeinden Emmen, Rothenburg, Vitznau und Malters bestehen weiterhin Probleme mit der Trinkwasserversorgung. In Emmen ist eine mobile Trinkwasser-Aufbereitungsanlage der Armee im Einsatz. Einsatzkräfte Feuerwehr / Armee In Malters und in Buchrain beim Wehr Perlen befestigen die Einsatzkräfte die Uferzonen, um weitere Überschwemmungen zu verhindern. Verkehrswege / Verkehrssituation Folgende Verkehrswege sind zurzeit gesperrt oder nicht passierbar: - Autobahnen A2 und A14 sind befahrbar, Aus- und Einfahrt Luzern-Zentrum sind gesperrt - Hauptstrasse H 10 Werthenstein - Blatten - Raum Emmen grossräumig umfahren, Seetalplatz ist gesperrt - Entlebuch - Rengg - Küssnacht bis Vitznau befahrbar, ab Vitznau gesperrt - Horw, Seestrasse - Sörenberg - Glaubenbühlen - Giswil - Perlen - Buchrain - Hitzkirch - Altwis ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Kommunikationsabteilung Richard Huwiler Informationsbeauftragter Kantonspolizei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: