Staatskanzlei Luzern

Hochwasser - Information an die Bewohner der Reussstrasse, Gisikon

    Luzern (ots) - Die Hochwasserlage der Reuss ist nach wie vor kritisch. Besondere Gefahr geht vom Wehr in Perlen aus. Bei diesem Wehr stauen sich Hunderte von Tonnen Holz. Sollte dieses Wehr brechen ist mit einer Flutwelle von 2 bis 3 Metern zu rechnen. Zusätzlich wären bei einem solchen Wehrbruch die beiden Brücken über die Reuss in Gisikon stark gefährdet. Dies bedeutet, dass als notwendige Sicherheitsmass-nahme sich keine Personen in den Unter- und Erdgeschossen im Industriegebiet der Reussstrasse aufhalten dürfen und jeglicher Verkehr in dieses Gebiet untersagt ist. Diese Massnahme gilt solange, bis eine Entwarnung am Wehr in Perlen gegeben werden kann.

    Sollte das Wehr brechen, wird mittels Sirene ein an- und abschwellen der Alarm ausgegeben.

    Wir bitten um Verständnis für diese Massnahme und hoffen, dass sich die Lage bald beruhigt.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Gemeinde Gisikon und Feuerwehrkommando Gisikon-Honau

Für Informationen: Tel. +41/41/450'34'50



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: