Staatskanzlei Luzern

38. Berufsweltmeisterschaft in Helsinki: Kanton Luzern ehrt Nachwuchselite

    Luzern (ots) - Vier junge Berufsleute aus dem Kanton Luzern haben an der Berufsweltmeisterschaft in Helsinki teilgenommen, drei brachten eine Medaille nach Hause. Für diese grossartigen Leistungen wurden sie am Montagabend im Beisein von Angehörigen, Vertretungen der Betriebe und der Berufsverbände sowie Berufsbildnerinnen und Berufsbildner durch den Bildungsdirektor Dr. Anton Schwingruber geehrt.

    "Ein einmaliges Erlebnis", waren sich alle einig. Die Berufsweltmeisterschaft in Helsinki von vergangener Woche übertraf sämtliche Erwartungen. Nicht nur bei den 36 teilnehmenden Schweizern, auch Eltern und Lehrmeister kamen kaum aus dem Schwärmen heraus. Zehntausende von Schaulustigen verfolgten die spannenden Wettkämpfe in 38 Berufen. Mit fünfmal Gold, siebenmal Silber, sechsmal Bronze und zehn Diplomen konnte die Schweizer Delegation die brillanten Leistungen der WM 2003 in St. Gallen praktisch egalisieren. Unter den Medaillengewinnern von Helsinki sind auch drei Luzerner. Martin Müller, Landschaftsgärtner aus Udligenswil, gewann Gold. Daniel Blum, Metallbauer aus Altishofen, und David Muheim, Fliesenleger aus Greppen, erreichten Silber. Nur knapp an einem Diplom vorbei ging der Vierte im Bunde, Roman Wisler, Goldschmied aus Luzern.

    Und noch wichtiger: Die Schweiz gewann wiederum die Nationenwertung, vor den favorisierten Korea, Japan, Deutschland und Finnland, der Siegernation des viel diskutierten Pisa-Tests. "Selbst grosse Optimisten hätten nicht mit einem solchen Resultat gerechnet", sagte Josef Widmer, Vorsteher Amt für Berufsbildung, beim feierlichen Empfang der vier Luzerner WM-Teilnehmer im Regierungsgebäude. Bildungs- und Kulturdirektor Anton Schwingruber war voll des Lobes für die jungen Berufsleute. "Helsinki hat gezeigt, dass wir in der Berufsbildung keinen Vergleich zu scheuen brauchen. Unsere duale Lehre funktioniert vorbildlich, auch wenn sie in letzter Zeit des öftern im Kreuzfeuer der Kritik war", stellte er mit Genugtuung fest. Zum Dank für die glanzvolle Vertretung der Schweiz überreichte Schwingruber den vier Luzernern je ein Luzerner Prunksiegel aus Silber und City-Gutscheine.

    Photos der vier Luzerner Teilnehmer können hier heruntergeladen werden:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/2011_Bild_Daniel_Blum_Metallbau er_links.jpg

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/2011_Bild_David_Muheim_Fliesenl eger.jpg

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/2011_Bild_Martin_Mueller_Landsc haftsgärtner.jpg

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/2011_Bild_Roman_Wisler_Goldschm ied.jpg

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Priska Fischer, Leiterin Abteilung Berufe
Amt für Berufsbildung des Kantons Luzern
Tel.      +41/41/228'69'65
Mobile: +41/79/668'75'75
Fax:      +41/41/228'67'61
Internet: www.beruf.ch
                www.jpk.ch/worldskills
                www.swisscompetence.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: