Staatskanzlei Luzern

Kantonale Strassenverkehrszählung am 8. Juni 2005

Luzern (ots) - Im Rahmen der Schweizerischen Verkehrszählung 2005 findet am Mittwoch, 8. Juni 2005 im Kanton Luzern an 41 ausgewählten Abzweigungen, Kreuzungen und Kreiseln eine zusätzliche Verkehrszählung statt. Im Einsatz stehen rund 338 Schülerinnen und Schüler sowie 43 Lehr- und Privatpersonen. Der Verkehr wird nach den acht Fahrzeugkategorien Personenwagen, Car, Lieferwagen, Lastwagen, Lastenzüge/Sattelzüge, Motorräder, Mofas und Velos unterschieden. Die Zählung der Mofas und Velos wird unter anderem zur Förderung von Rad-/Gehwegen benötigt. Mofas und Velos sind mit Verkehrszählgeräten nur bedingt erfassbar. Nebst den Handzählungen sind zusätzlich 62 automatische Verkehrszählgeräte in Betrieb. Auf der Strecke zwischen Inwil und Sempach, d.h. im Raum Eschenbach, Rain, Hildisrieden, Hochdorf sind zusätzlich sieben Verkehrszählgeräte, die nach Kategorien unterscheiden können, im Einsatz. Gleichzeitig werden hier Nummernerhebungen beim Schwerverkehr durchgeführt, um konkrete Aussagen über den Ziel-/Quell-, bzw. Durchgangsverkehr machen zu können. Seit 1965 finden in Abständen von fünf Jahren auf den Autobahnen und dem Schweizerischen Hauptstrassennetz manuelle Verkehrszählungen statt. Diese periodischen, manuellen Verkehrserhebungen werden, nebst dem automatischen Verkehrsmessnetz, vom Bund, den Kantonen und Gemeinden als Grundlagen für die allgemeine Verkehrspolitik sowie als Messgrössen in den Belangen des Umweltschutzes und für die Siedlungs- und Verkehrsplanung benötigt. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Werner Glanzmann Abteilung Verkehrstechnik Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif) Tel. 41/41/318'11'10

Das könnte Sie auch interessieren: