Staatskanzlei Luzern

Buchvernissage von Liv Kortina in der ZHB Luzern

      Luzern (ots) - Das Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramm der
Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern (ZHB) wird im April mit einer
Buchvernissage der Horwer Autorin Liv Kortina fortgesetzt. Die
Vernissage des Buches

    Nah am Leben. Geschichten, Gedanken, Erinnerungen

    findet statt am Freitag, 29. April 2005, 19.30 Uhr im Lesesaal I der Zentral- und Hochschulbibliothek.

    Liv Cortina präsentiert und kommentiert eine Auswahl der in diesem Buch veröffentlichten Kolumnen, Geschichten, Gedichte und Aphorismen.

    Die Einführung erfolgt durch Dr. Otmar Hersche, die musikalische Begleitung durch Daniel Denisov, Akkordeon. Anschliessend findet ein Apéro im Katalogsaal der Bibliothek statt.

    Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der ZHB und der Hirschmatt Buchhandlung organisiert.

    Zum Buch ‚Nah am Leben', 2005:

    Die neueste Publikation der Autorin Liv Kortina versammelt Kolumnen, Geschichten, Gedichte und Aphorismen aus circa zwei Jahrzehnten. 60 Jahre nach Kriegsende erinnert sich die in Böhmen geborene und später vertriebene Autorin und stellt Bezüge zu aktuellen Ereignissen des Weltgeschehens her. "Man sagt, die Geschichte wiederhole sich nicht. Aber die Geschichten wiederholen sich. Wenn auch mit neuem Personal."

    "Es sind in der Thematik und im Stil ganz verschiedene Arbeiten. In bunter Mischung findet man Politisches, Philosophisches, Lyrisches, Besinnliches, Unterhaltendes. Vieles ist in und aus bestimmten Situationen entstanden. Es weist aber über den Tag hinaus. Das Interesse der Autorin gilt aber nicht den rasch vergänglichen News, sondern dem, was hinter den Aktualitäten wesentlich sein könnte." (aus der Einleitung von Otmar Hersche)

    Zur Autorin:

    Liv Kortina, geboren 1935 in Böhmen. Heimatvertreibung 1945. Schulische und berufliche Ausbildung in Deutschland, Frankfurt und München. Diplomierte Dolmetscherin. Lebt seit 1957 in der Schweiz. Bürgerin von Luzern und Horw. Beiträge für Tageszeitungen und Radio. In der Erwachsenbildung tätig mit Vorträgen und Tagungen für Alleinstehende. In Anerkennung ihres Schaffens wurde Liv Kortina 2003 der Horwer Kulturbatzen verliehen.

    Publikationen Liv Kortinas:

    1980 Mit schwarzem Flügelschlag. (Geschichte einer Trauer)
    1980 Löwenmaul und Hasenherz. (Feuilletons einer Kindheit)
    1982 Aus dir wird nie eine richtige Frau. (Satirisch humoristische
            Frauenportraits)
    1985 Glück (Aphorismen)
    1986 Nichts als ein Mensch zu sein. (Sprüche und Gedichte)
    2004 Auf den Kontrapunkt gebracht (Aphorismen)
    2005 Nah am Leben (Kolumnen, Geschichten, Erinnerungen)

    Pressestimmen zu ‚Nah am Leben':

    "Ohne viel Umschweife kommen die Sentenzen (Liv Kortinas) zur Sache, manchmal böse, manchmal erheiternd ... Beatrice Eichmann-Leutenegger widerlegt in ihrem Vorwort die gängige Auffassung, die kurze Würze sei Sache der Männer." Neue Luzerner Zeitung

    "Sie schreibt Aphorismen; die besten haben lichtenbergisches Timbre." Aargauer Tagblatt

    "Verhaltenskritik weitet sich zu Zeitkritik. Wahlverwandte sind Erich Kästner, Kurt Tucholsky, Mascha Kaléko" Neue Zürcher Zeitung

    Weitere Informationen, unter anderem auch das Bild des Covers ihres neuen Buches, finden Sie unter http://www.zhbluzern.ch/veranstaltungen/2005/zhb_05_nah_am_leben.htm.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet:  www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Ina Brueckel
Beauftragte für Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit ZHB Luzern
Tel.: +41/41/228'53'16
E-Mail: Ina.brueckel@zhbluzern.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: