Staatskanzlei Luzern

A 2: Lärmschutz und -Instandsetzung Emmen - Neue Verkehrsführung und Bauarbeiten entlang der ganzen Strecke

    Luzern (ots) - Beim Projekt A 2-Lärmschutz und -Instandsetzung Emmen sind die Vorbereitungsarbeiten an den grösseren Brücken (Verstärkungen und Verbreiterungen) weit fortgeschritten. Ab Anfang März 2005 beginnen auf dem ganzen Autobahnabschnitt zwischen Riffig und Reussegg die Bauarbeiten für die seitlichen Lärmschutzwände entlang der Fahrbahnen.

    Um seitlich Platz für diese Bauarbeiten zu gewinnen, müssen die Fahrbahnen auf Minimalbreite reduziert werden. LKW können nicht mehr überholen. Die Geschwindigkeit wird auf der ganzen Strecke auf 80 Stundenkilometer beschränkt und dien dritte Spur Richtung Nord wird weitgehend aufgehoben.

    Diese unvermeidlichen Massnahmen werden in Spitzenzeiten zu zusätzlichen Staus führen. Es bleiben aber sämtliche Ein- und Ausfahrten offen und es werden tagsüber zu den Hauptverkehrszeiten keine weiteren Fahrspuren abgebaut.

    Die Umstellungen der Leitelemente, Markierungen und Signale werden etappenweise nachts mit Teilsperrungen zwischen dem 28. Februar und dem 25. März 2005 durchgeführt. Ab 06.00 Uhr morgens werden die Fahrbahnen jeweils wieder freigegeben.

    Diese Bauphase wird bis Mitte September 2005 andauern. Danach folgt die Phase mit Bauarbeiten in der Autobahnmitte. Insgesamt dauern die Arbeiten für den Lärmschutz und die Instandsetzung in Emmen bis Mitte 2007.

    Weitere Informationen zum Gesamtprojekt unter www.a2-3.ch

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Thomas Reinhard
Staatskanzlei des Kantons Luzern
Zentraler Informationsdienst
Tel.      +41/41/228'6000
E-Mail: infokanton@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: