Staatskanzlei Luzern

Amt für Militär und Amt für Zivilschutz werden zusammengelegt

    Luzern (ots) - Die kantonale Verwaltung hat künftig eine Dienststelle weniger. Das Amt für Militär und das Amt für Zivilschutz werden auf den 1. Juli 2004 zusammengelegt zum Amt für Militär und Zivilschutz. Das neue Amt steht unter der Leitung von Harry Wessner, dem bisherigen Chef des Amtes für Militär. Zugleich wird Harry Wessner zum neuen Chef des kantonalen Krisenstabes.

    Der bisherige Leiter des Amtes für Zivilschutz und Stabschef des kantonalen Krisenstabes, Dr. Hermann Suter, wird aus der kantonalen Verwaltung austreten und geht in Pension. Der Regierungsrat dankt Hermann Suter für den langjährigen, grossen Einsatz und sein ausserordentliches Engagement in der nicht einfachen Zeit der Restrukturierung und Redimensionierung des Zivilschutzes ganz herzlich und wünscht ihm für die bevorstehende Pensionierung alles Gute.

    Indem die beiden Dienststellen zusammengelegt werden, können verwaltungsintern bessere Strukturen geschaffen und Synergien genutzt werden. Voraussichtlich wird das neue Amt vor allem am Standort des Armee-Ausbildungszentrums stationiert sein. Daneben werden das kantonale Zeughaus in Luzern und das Ausbildungszentrum des Zivilschutzes auf der Allmend in Sempach weiterhin genutzt und betrieben. In die Struktur integriert wird neu auch die Zentralstelle für wirtschaftliche Landesversorgung.

    Bilder von Harry Wessner und Hermann Suter können unter information@lu.ch angefordert werden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Hermann Suter
Vorsteher des Amtes für Zivilschutz
Tel. +41/41/249'21'19

Harry Wessner
Vorsteher des Amtes für Militär und Zivilschutz
Tel. +41/41/317'44'21



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: