Staatskanzlei Luzern

Kantonsschule Schüpfheim - Gymnasium Plus: Einladung zur ersten Maturafeier

    Luzern (ots) - Der 25. Juni ist für die Kantonsschule Schüpfheim KSSch / Gymnasium plus ein wichtiger Tag: zum ersten Mal in der Geschichte der KSSch hat ein Jahrgang am vierjährigen Kurzzeitgymnasium mit den Maturitätsprüfungen abgeschlossen - für die Region Entlebuch ein besonderes Ereignis. Die Medien sind zur ersten Maturafeier ebenfalls eingeladen:

    Datum: Freitag, 25. Juni 2004
    Zeit:  19:00 Uhr
    Ort:    Aula Kantonsschule Schüpfheim, Chlosterweg 14, 6170
                Schüpfheim

    Programm:

    Begrüssung: Heinrich Felder, Rektor

    Festansprache: Dr. Anton Schwingruber, Bildungsdirektor Kanton     Luzern

    Fanfare Kanti Schüpfheim: Ensemble (E. Bucher)

    Übergabe der Zeugnisse: Willy Duss , Mitglied der Schulleitung, Stefan Gubser, Klasssenlehrer der Maturaklasse, Heinrich Felder, Rektor

    Verleihung der Preise für die besten Maturanoten: Margrit Thalmann-Theiler, Gemeindepräsidentin der Gemeinde Schüpfheim

    Verleihung des Preises für die beste Maturaarbeit: Dr. Josef Küng, Präsident KIWANIS Club Entlebuch

    Schlusswort : Heinrich Felder, Rektor

    Im Anschluss an die Feier sind alle herzlich zu einem Apéro mit Biosphären-Buffet eingeladen.

    Hinweis an die Medien:

    Für Berichterstattende steht die Schulleitung im Anschluss an die Feier um ca. 20:15 zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Eine kleine Pressemappe wird abgegeben (inkl. Liste der Absolventinnen und Absolventen, welche ab 25. Juni auch auf dem Sekretariat der Schule per E-mail bezogen werden kann: sekretariat.kssch@eudulu.ch).

    Kurzinfos: Erste Matura an der Kantonsschule Schüpfheim/Gymnasium Plus

    Die Kantonsschule Schüpfheim wurde im Jahr 1960 als Untergymnasium entworfen und als solches in Betrieb genommen - damals mit der Bezeichnung "Kantonale Mittelschule Schüpfheim". Die Schülerinnen und Schüler konnten während vier Jahrzehnten aber nur einen ersten Teil des damals acht-, später sieben- und mittlerweile sechsjährigen Gymnasiums vor Ort absolvieren und mussten nach den ersten vier Jahren an eine Maturitätsschule wechseln. Im Regelfall waren dies die Kantonsschulen Reussbühl und Beromünster. Gelegentlich wechselten Schülerinnen und Schüler auch an ausserkantonale Internatsschulen.

    Im Zuge der Verwirklichung des neuen Gymnasialkonzeptes des Kantons Luzern wurde die Kantonsschule Schüpfheim in den letzten drei Jahren nun selber zur Maturitätsschule ausgebaut und hat damit erhebliche Strukturveränderungen erfahren. Sie bietet heute einen vier- sowie einen fünfjährigen Maturitätslehrgang (Kurzzeitgymnasium mit Gymnasium Plus) an. Der Eintritt erfolgt nach dem 8. oder 9. Schuljahr ab Sekundarschule, wobei das einstige Untergymnasium aufgehoben wurde. Die Maturitätsprüfungen sind schweizerisch anerkannt. Das Modell Gymnasium Plus erlaubt sportlich und musisch talentierten Gymnasiastinnen und Gymnasiasten, ihr besonderes Talent in einem um ein Jahr verlängerten Lehrgang zu entwickeln. Die erste Matura dieses Lehrgangs findet im Jahr 2006 statt. Das Einzugsgebiet der Schule ist in den letzten Jahren über die Region Entlebuch hinaus gewachsen. Es bestehen mittlerweile Schulgeldkonkordate mit den Kantonen Bern und Nidwalden.

    Zur Zeit schliesst der erste Jahrgang des vierjährigen Lehrgangs ab und feiert gemeinsam mit den Angehörigen sowie kantonalen und kommunalen Behörden am 25. Juni 2004 dieses für die Region Entlebuch bedeutsame Ereignis. Eine in diesem Jahr noch eher kleine Anzahl von zwanzig Kandidatinnen und Kandidaten sind in den vergangenen Wochen an die Prüfungen angetreten. Drei von ihnen sind Angehörige von nationalen Sportkadern im nordischen Bereich und haben die Möglichkeit, die Maturitätsprüfungen auf die Schuljahre 03/04 und 04/05 zu verteilen. Sie erhielten dazu die Bewilligung von der Kantonalen Maturitätskommission.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Heinrich Felder
Rektor Kantonsschule Schüpfheim
Tel. G: +41/41/484 16 36
Tel. P: +41/41/488 26 22
Mobile  +41/79/380 77 66
E-Mail: heinrich.felder@edulu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: