Staatskanzlei Luzern

Jeannette Bösch Hähni als Leiterin der Vollzugs- und Bewährungsdienste gewählt

Luzern(ots) - Der Regierungsrat hat an seiner Sitzung vom 6. April 2004 Frau lic. iur. Jeannette Bösch Hähni zur Leiterin der Vollzugs- und Bewährungsdienste des Kantons Luzern gewählt. Im Rahmen der laufenden Departementsreform werden im Justiz- und Sicherheitsdepartement die bisherige Abteilung Straf- und Massnahmenvollzug sowie das Schutzaufsichts- und Fürsorgeamt zu einem Amt für Vollzugs- und Bewährungsdienste zusammengefasst. Gleichzeitig werden das neue Amt sowie die selbständigen Dienststellen "Strafanstalt Wauwilermoos" und "Haftanstalt und Untersuchungsgefängnis Grosshof" zur Gruppe "Strafvollzug" vereint. Die Gewählte wird die Projekte dieser Zusammenlegungen leiten und sowohl das Amt für Vollzugs- und Bewährungsdienste als auch die Gruppe "Strafvollzug" führen. Sie hat insbesondere die kantonale Vollzugsstrategie in Zusammenarbeit mit den Gefängnisdirektoren zu optimieren und durchzusetzen. Sie wird direkt der Justiz- und Sicherheitsdirektorin, Frau Regierungsrätin Yvonne Schärli, unterstellt sein. Durch die Zusammenfassung der beiden Anstalten sowie des Amtes für Vollzugs- und Bewährungsdienste zur Gruppe "Strafvollzug" kann die übergrosse Zahl von direkt unterstellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Justiz- und Sicherheitsdirektorin verkleinert werden. Jeannette Bösch ist 51 Jahre alt und verheiratet. Nach dem Erwerb des Primar- sowie des Sekundarlehrerinnenpatents im Kanton Aargau war sie als Sekundarlehrerin und alsdann als Rektorin im Oberstufenzentrum Aarau tätig, wo sie rund 50 Haupt- und Hilfslehrkräfte führte. 1994 trat sie aus dem Schuldienst aus und studierte an der Juristischen Fakultät der Universität Bern, wo sie im Jahre 2000 mit dem Lizenziat abschloss. Seit Mai 2001 arbeitet sie als Fallverantwortliche beim Strafvollzugsdienst des Kantons Zürich. Ihre Ausbildung im Bereich Strafvollzug vervollständigte sie als Praktikantin in der Frauenstrafanstalt Hindelbank sowie im Grundkurs des Schweizerischen Ausbildungszentrums für das Strafvollzugspersonal in Freiburg. Jeannette Bösch Hähni wird ihre Arbeit am 1. Juli 2004 aufnehmen. Hinweise: Ein Bild der Gewählten können sie unter infokanton@lu.ch anfordern ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Urs Geissbühler Departementssekretär des Justiz- und Sicherheitsdepartements des Kantons Luzern Tel. +41/41/228'59'13

Das könnte Sie auch interessieren: