Staatskanzlei Luzern

Zentrum für dissoziale Asyl Suchende

    Luzern (ots) - Das Gesundheits- und Sozialdepartement sucht eine Liegenschaft für die spezielle Unterbringung von Asyl Suchenden, die durch unsoziales und renitentes Verhalten auffallen. Zur Zeit wird abgeklärt, ob sich das leerstehende Schulhaus "Twerenegg" in der Gemeinde Menznau dazu eignet. Die Anwohner werden Ende Oktober 2003 vor Ort informiert.

    Der Regierungsrat des Kantons Luzern beabsichtigt bekanntlich, für dissoziale Asylsuchende eine spezielle Unterkunft zu schaffen. Eine breit abgestützte Arbeitsgruppe hat dazu ein Konzept erarbeitet. Besonderes Gewicht wurde dabei dem Aspekt der Sicherheit beigemessen.

    Regierungsrat Markus Dürr ist nun überzeugt, in der Gemeinde Menznau ein geeignetes Objekt gefunden zu haben. Erste Abklärungen haben ergeben, dass das leerstehende Schulhaus Twerenegg alle Voraussetzungen bezüglich Standort und Infrastruktur erfüllt. Zur Zeit laufen noch Detailabklärungen.

    Regierungsrat Markus Dürr und der Gemeinderat Menznau werden die Anwohner gemeinsam Ende Oktober über das Projekt aus erster Hand und vor Ort informieren. Bis dann sollten alle wichtigen Abklärungen abgeschlossen sein.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Im Internet recherchierbar unter: www.presseportal.ch

Kontakt:
RR Markus Dürr
Mobile: +49/79/508'68'61 ab 12.00 Uhr
(Ausland)



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: