Staatskanzlei Luzern

Gesucht wird ein Zentrum für dissoziale Asyl Suchende

Luzern (ots) - Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat das Konzept zur speziellen Unterbringung für Asyl Suchende, die durch unsoziales und renitentes Verhalten auffallen, gutgeheissen. Die Suche nach einer geeigneten Liegenschaft an einem abgelegenen Ort läuft. Der Regierungsrat hat zustimmend Kenntnis genommen vom Konzept zur speziellen Unterbringung von dissozialen Asyl Suchenden, das von einer breit abgestützten Arbeitsgruppe vorgelegt wurde. Das Konzept sieht die Eröffnung eines speziellen Zentrums für ungefähr 50 erwachsene Asyl Suchende an einem abgelegenen Ort im Kanton Luzern vor. Diesem Zentrum werden Personen, die durch unsoziales oder renitentes Verhalten auffallen, zugewiesen. Es handelt sich dabei um eine kleine Minderheit von Asyl Suchenden, die die öffentliche Sicherheit und Ordnung stören, die Mitwirkung zur Vorbereitung der Ausreise verweigern oder die Hausordnungen in anderen Unterkünften grob verletzen. Neben der Unterbringung in einem speziellen Zentrum soll für solche Asylsuchenden zudem das Verfahren beschleunigt werden. Darüber hinaus kann das Amt für Migration Gebietsverbote aussprechen. Beim Konzept wurde darauf geachtet, dass die Sicherheit des Zentrums nach innen und nach aussen gewährleistet ist. Das Kantonale Sozialamt sucht nun eine geeignete Liegenschaft. Die Suche gestaltet sich nicht ganz einfach, da Standort und Gebäude bestimmten Bedingungen genügen müssen. Bisher ist denn auch noch kein Objekt gefunden worden, das die Voraussetzungen erfüllt. In der Verantwortung stehen auch mögliche Standortgemeinden. Das Gesundheits- und Sozialdepartement und das Kantonale Sozialamt hoffen auf die Unterstützung durch die Gemeinden. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Markus Dürr Regierungsrat Telefon: +41/41/228'60'81 E-Mail: markus.duerr@lu.ch Raymond Caduff Asylkoordinator Telefon: +41/41/228'58 91 E-Mail: raymond.caduff@lu.ch

Das könnte Sie auch interessieren: