Staatskanzlei Luzern

Anerkennungspreise 2003 für innovative Volksschulen

    Luzern (ots) - Im Rahmen der Imagekampagne für Schulen und Lehrpersonen wurden im Kanton Luzern zur Förderung von innovativen Ideen und fortschrittlichen Projekten in den Bereichen "Schulentwicklung" und "Unterricht" erstmals Anerkennungspreise ausgeschrieben. Anlässlich einer Feier im Hotel Schweizerhof, Luzern, wurden die Preise am Mitwochabend, 21. Mai 2003 verliehen und die prämierten Projekte im Beisein von Bildungsdirektor Dr. Ulrich Fässler und Vertretungen aus Schule, Politik und Behörden gewürdigt und vorgestellt.

    Im vergangenen Oktober hat die Trägerschaft von "Schulen mit Profil" Anerkennungspreise für die Umsetzung von innovativen Ideen und die Realisation fortschrittlicher Projekte ausgeschrieben. Mit der Vergabe der Preissumme von Fr. 70'000.00 soll an den Volksschulen des Kantons Luzern das spezielle Engagement von Lehrpersonen und Lernenden honoriert und das Qualitätsdenken gefördert werden. Die Ausschreibung soll künftig alle zwei Jahre durchgeführt werden.

    Teilnahmeberechtigt waren Schulen und Schulteams der öffentlichen Volksschule des Kantons Luzern. Insgesamt wurden 75 Projekte eingereicht. Diese wurden von einer breit zusammen gesetzten zehnköpfigen Jury, der auch zwei Jugendliche angehörten, nach festgelegten Kriterien beurteilt.

    Die folgenden Projekte sind als Preisträger aus der Ausschreibung hervorgegangen und werden an der Feier vom 21. Mai 2003 ausgezeichnet und vorgestellt:

    Bereich Unterrichtsentwicklung:

    1. "Pausenplatz", Schule Hochdorf (Schulhaus Peter Halter)

    2. "Aufbruch nach PISA", Schule Horw (Schulhaus Allmend)

    3. "Kunst", Schule Kriens (Schulhaus Obernau)

    Bereich Schulentwicklung

    1. "Just Community", Schule Udligenswil

    2. "Neues Schulmodell", Schule Romoos

    3. "Wohlfühlschule", Schule Geuensee

    Weitere Informationen zur Preisausschreibung und zu allen eingereichten Projekten enthält die Dokumentation "Anerkennungspreise 2003". Sie kann bezogen werden bei Romy Villiger, Bildungsdepartement des Kantons Luzern, Telefon 041/228'52'23, E-Mail: romy.villiger@lu.ch

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Romy Villiger
Bildungsdepartement des Kantons Luzern
Tel. +41/41/228'52'23
E-Mail: romy.villiger@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: