Staatskanzlei Luzern

Arbeitsamt und Arbeitsvermittlungszentren mit überdurchschnittlicher Leistung

Ergänzung zur Pressemitteilung des seco vom 7. Mai 2003

    Luzern (ots)  - Die regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) des Kantons Luzern haben auch im Jahr 2002 im nationalen Vergleich sehr gut gearbeitet. Dieses Ergebnis hat die Wirkungsanalyse des Staatssekretariates für Wirtschaft (seco) erbracht. Für seine gute Leistung erhält das Kantonale Arbeitsamt zum dritten Mal in Folge einen Bonus ausbezahlt.

    Zu den einzelnen Zahlen des Kantonalen Arbeitsamtes Luzern (die nummerierten Zwischentitelbegriffe definieren die Kennzahlen der Leistungsvereinbarung mit dem seco, mit denen die Leistung der Kantonalen Arbeitsämter gemessen werden):

    1. Durchschnittliche Dauer der Stellensuche

    Die durchschnittliche Dauer der Stellensuche von Erwerbslosen im Kanton Luzern wurde dank der effektiven Arbeit der RAV im Jahresvergleich 2001/2002 um 15 Tage (von 128 auf 113 Tage) reduziert. Dies entspricht einem Rückgang der Bezugsdauer um 12%. Im gesamtschweizerischen Durchschnitt sank die Dauer der Stellensuche um 11 Tage (von 140 auf 129 Tage; dies entspricht einem Rückgang um 8%).

    2. Anteil Langzeitarbeitslose

    Der Anteil Langzeitarbeitsloser sank von durchschnittlich 11% im Jahr 2001 auf 8.5% im Jahr 2002. Wegen der steigenden Arbeitslosigkeit sowie dem immer kleiner werdenden Stellenangebot erhöhte sich der Anteil der Langzeitarbeitslosen (der Anteil der Arbeitslosen, die länger als ein Jahr Taggelder bezogen haben) bis im Februar 2003 leider erneut auf 10.9%.

    3. Aussteuerungen

    Aussteuerungen verzeichneten wir im Kanton Luzern im Jahr 2001 durchschnittlich 35 pro Monat. Diese Zahl stieg auf 41 pro Monat im Jahr 2002 an.

    4. Wiederanmeldungen

    Auch die Anzahl der Wiederanmeldungen (Stellensuchende, die sich nach der Abmeldung beim RAV innerhalb von zwei Monaten wieder auf dem RAV melden) hat sich von durchschnittlich 32 pro Monat im Jahr 2001 auf durchschnittlich 41 pro Monat im Jahr 2002 erhöht.

    Durchschnittlich betreute das Kantonale Arbeitsamt mit seinen fünf RAV im Jahr 2001 3601 Stellensuchende pro Monat; diese Zahl erhöhte sich auf durchschnittlich 5341 Stellensuchende pro Monat im Jahr 2002. Aktuell betreuen wir 7821 (Stand 7. Mai 2003) Stellensuchende, wobei sich der üblicherweise im Frühling einsetzende Rückgang der Stellensuchenden dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge nicht abzeichnet. Diese Erhöhung der Anzahl Stellensuchender wiederspiegelt sich auch bei der Anzahl Mitarbeitenden des Kantonalen Arbeitsamtes: Im Jahr 2001 arbeiteten wir mit durchschnittlich 125 Mitarbeitenden pro Monat; im Jahr 2002 mit durchschnittlich 142 Mitarbeitenden pro Monat. Per 30. April 2003 verzeichneten wir 148 Mitarbeitende (14'015 Stellenprozente). Davon werden lediglich 2.9 Stellen durch den Kanton finanziert.

    Die Arbeit des Kantonalen Arbeitsamtes Luzern ist nicht nur effektiv, sondern auch effizient. Dies lässt sich aus der Höhe der Vollzugskosten von Fr. 763.30.- pro Stellensuchenden ableiten.

    Arbeitsmarkt im Kanton Luzern:

    Einerseits erleben wir eine starke Zunahme der stellensuchenden Personen. Andererseits verzeichnen wir eine hohe Rotation der Stellensuchenden auf unseren RAV. So registrierten wir beispielsweise im Monat März 2003 987 Anmeldungen sowie 901 Abmeldungen. Dies zeigt die erfreuliche Tatsache, dass der Arbeitsmarkt des Kantons Luzern nach wie vor recht flexibel ist. Diese Zahlen zeigen aber auch den enormen Arbeitsaufwand für die RAV: Dieser entsteht nämlich nicht in erster Linie nur durch den Zuwachs der Arbeitslosigkeit (im Monat März somit 86 zusätzliche Stellensuchende), sondern durch den ständigen Wechsel der Stellensuchenden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Beatrice Keck Vogel
Vorsteherin Kantonales Arbeitsamt
Fürsprecherin MBA
Tel.      +41/41/228'61'71
E-Mail: beatrice.keck@lu.ch.
(Telefonisch erreichbar am Mittwoch, 7. Mai, zwischen 14.30 - 17.00
Uhr, am Donnerstag, 8. Mai, zwischen 13.00 - 16.30 Uhr.)



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: