Staatskanzlei Luzern

Tarifverbund Luzern, Obwalden und Nidwalden: Mehr Abonnemente und Umsatzzuwachs

    Luzern (ots) - Die Verkaufsumsätze der Abonnemente des Tarifverbunds Luzern, Obwalden und Nidwalden haben im Jahr 2002 rund 26,3 Millionen Franken erreicht und sind somit gut 866'000 Franken (+3,4%) höher als im Vorjahr. Kumuliert wurden im letzten Jahr 1'640 zusätzliche Jahresabonnemente (+ 7,4%) mit einem gesteigerten Umsatz von über 1,1 Millionen Franken gekauft. Bei den Monatsabonnementen sank der Verkauf um rund 5'500 Stück (-2,8%) bzw. 278'000 Franken.

    Die Bestellergesellschaft, die Kantone Luzern, Obwalden und Nidwalden sowie der Zweckverband für den öffentlichen Agglomerationsverkehr, hat mit Genugtuung vom erfreulichen Geschäftsgang 2002 des Tarifverbundes Kenntnis genommen

    Auf den 1. Januar 2002 wurde in der Stadt und Agglomeration Luzern (Zonen 10, 20 und 40) der integrale Tarifverbund eingeführt. Seit diesem Datum gilt auch bei den Gelegenheitsreisenden dasselbe wie für Abonnementsbesitzer: mit einem Ticket können sie alle Verkehrsmittel in der gewählten Zone benützen. Das Jahresziel von 15,7 Millionen Umsatz konnte bereits im ersten Jahr um 700'000 Franken (+ 4,5%) übertroffen werden. Das beliebteste Ticket ist der Einzel-Passepartout, der mit 12,56 Millionen Franken den grössten Umsatz erwirtschaftete (76,5% des Gesamtumsatzes).

    Der Geschäftsbericht kann bei der Geschäftstelle der Bestellergesellschaft des Tarifverbundes, Verkehrs- und Tiefbauamt des Kantons Luzern, Arsenalstrasse 43, 6010 Kriens, oder per E-Mail vta@lu.ch angefordert werden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Walter Niklaus
Geschäftsführer Bestellergesellschaft Tarifverbund LU/OW/NW
Tel. +41/41/318'11'41

Die Website des Tarifverbundes ist unter www.passepar-tout.ch
erreichbar.



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: