Staatskanzlei Luzern

Grossratswahlen: Listennummer und Parteiname müssen sichtbar sein?

    Luzern (ots) - Die Handhabung der Wahlunterlagen für die Grossratswahl vom 6. April 2003 scheint einigen Luzernerinnen und Luzerner Probleme aufzugeben. Vor allem das neue Bündelsystem mit dem Leimkopf schafft hin und wieder Unsicherheit beim Abreissen einer einzelnen Liste.

    Wenn die Blätter vor der gewünschten Liste nicht entfernt werden, d.h. eine einzelne Liste einfach aus dem Bündel herausgezogen wird, kann der obere Rand einer Liste abgerissen werden.

    Die Verantwortlichen des Kantons geben diesbezüglich jedoch Entwarnung: Denn auch angerissene Listenblätter sind gültig, wenn auf ihnen Listennummer und Parteiname noch sichtbar sind. Zudem können Listenbündel oder einzelne unbrauchbar gewordene Listenblätter auf den Kanzlei der Einwohnergemeinde wieder beschafft werden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Judith Lauber
Leiterin Amt für Gemeinden
Tel. +41/41/228'64'84



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: