Staatskanzlei Luzern

Norwegische Kultur in Luzern

Luzern (ots) - Im Rahmen der diesjährigen, am 23. und 24. Oktober im KKL stattfindenden Tagung des Europa Forums Luzern lädt das Gastland Norwegen am Dienstag, den 22. Oktober zu zwei hochrangigen künstlerischen Veranstaltungen ein, nämlich um 17.00 Uhr in der Kornschütte des Rathauses Luzern zur Vernissage einer Gemäldeausstellung des norwegischen Malers Kjell Pahr-Iversen und um 19.30 Uhr im Marianischen Saal an der Bahnhofstrasse 18 Luzern zu einem Gesangs- und Klavierabend der Mezzosopranistin Randi Stene und des Pianisten Havard Gimse. Sie spielen Werke von Edvard Grieg, Hugo Wolf und Jean Sibelius. Der prominente norwegische Maler Kjell Pahr-Iversen gehörte anfänglich der Cobra-Gruppe an, die sein Werk der sechziger Jahre geprägt hat. Spätere Gemälde aus der Pariser Zeit standen unter dem Einfluss der französischen Maler Delaunay, Manessier und Estève. In den achziger Jahren entwickelte Pahr-Iversen einen ganz persönlichen Stil in einer streng disziplinierten eigenen Formensprache, die dem Licht, der Natur und dem Leben leuchtenden und in der jünsten Schaffensperiode zunehmend vergeistigten Ausdruck verleiht. Die Ausstellung in der Kornschütte dauert bis zum 17. November. Die norwegische Sängerin Randi Stene ist Mitglied des Königlichen Theaters in Kopenhagen. Ihre internationale Laufbahn begann sie 1993 in Paris als Octavian der Oper Rosenkavalier. Seither feierte sie viele Erfolge auf den grossen Bühnen und an Festspielen von Europa und Amerika. Der norwegische Pianist Havard Gimse debütierte 1994 im Lincoln Center New York und hat sich dann in den bekannten Konzerthäusern und an Festivals von Europa, Japan und Lateinamerika als Solist sowie als Mitglied von Kammerensembles einen internationalen Namen gemacht. ots Originaltext: Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: europa forum luzern kirchweg 16 6048 Horw/Luzern Tel. +41/41/340'79'83 Fax +41/41/340'79'01 mailto: info@rwfl.ch Internet: http://www.europa-forum-luzern.ch Hinweis: Ein Bild von Kjell Pahr-Iversen kann unter infokanton@lu.ch per E-Mail bestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: