Staatskanzlei Luzern

FCL Nachlassvertrag: Rekurse abgewiesen

    Luzern (ots) - Der Amtsgerichtspräsident III von Luzern-Stadt hatte mit Entscheid vom 2. August 2002 den vom Fussballclub Luzern vorgeschlagenen Nachlassvertrag gerichtlich bestätigt. Dagegen erhoben zwei Gläubiger Rekurs. Die Schuldbetreibungs- und Konkurskommission des Obergerichts hat nun mit Entscheid vom 9. Oktober 2002 den vom Fussballclub Luzern vorgeschlagenen ordentlichen Nachlassvertrag genehmigt und die dagegen eingereichten Rekurse abgewiesen. Einer der beiden (praktisch identischen) Entscheide ist unter http://www.lu.ch/index/rechtsprechung_suche.htm (Fallnummer SK 02 91) veröffentlicht.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
OBERGERICHT DES KANTONS LUZERN
Schuldbetreibungs- und Konkurskommission
Der Präsident:
Lic.iur. Bruno Roelli

Der Gerichtsschreiber:
Lic.iur. Franz Felder



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: