Staatskanzlei Luzern

Mittelschule Seetal: Schlussbericht und weiteres Vorgehen

    Luzern (ots) - Der Regierungsrat hat beschlossen, der künftigen Kantonalen Mittelschule Seetal (KM Seetal) ein neues Profil zu geben. Ob vorerst nur Teile oder die ganze Schule nach Baldegg überführt werden, hängt vom Zustandekommen der Polizeischule Seetal ab. Das letzte Wort liegt beim Grossen Rat.

    Seit dem Schuljahr 2001/2002 sind die Kantonsschule Hochdorf und das Seminar Gymnasium/Hitzkirch administrativ zur Kantonalen Mittelschule Seetal zusammengeführt. Rektor der neuen Mittelschule wurde Thomas Hagmann. Das Bildungsdepartement wurde Ende Januar 2001 mit der Abklärung beauftragt, inwieweit die räumliche Zusammenführung aller Mittelschulen im Seetal, also auch der Schule Baldegg, an einen einzigen Schulstandort unter Würdigung aller Aspekte sinnvoll ist. Unter Führung einer Steuergruppe bearbeiteten seither drei Teilprojektgruppen die Themen Infrastrukturen/Finanzen/Recht, regional- und volkswirtschaftliche Aspekte, schulische Aspekte/Profil/Schulkultur.

    In der Projektorganisation waren die betroffenen Gemeinden und Schulen, die Wirtschaftsförderung und die Regionalplanung Seetal, das Bau- und Verkehrs-, das Finanz- und das Bildungsdepartement vertreten. Die Arbeiten erwiesen sich als sehr aufwändig und zeitintensiv und machten auch den Beizug professioneller Experten notwendig.

    Schlussbericht

    Die Projektorganisation Seetal hat nun im Sommer ihren Schlussbericht abgeliefert. Er präsentiert Varianten eines Schulprofils, das nebst Kurzzeit- und Langzeitgymnasium auch zusätzliche Bildungsangebote enthalten würde, prüft die Führung eines Internats und erörtert personelle Fragen und verkehrstechnische Aspekte. Ausserdem listet er die Ausbaukosten in allen Varianten auf und gibt einen Überblick über den Stand der Kaufs- bzw. Verkaufsverhandlungen zwischen Kanton und Gemeinde Hochdorf bzw. Kanton und Kloster Baldegg.

    Auch Angebote der Erwachsenenbildung

    Der Regierungsrat hat nun auf Grund des Schlussberichtes der Arbeitsgruppe beschlossen, für die neue Kantonale Mittelschule Seetal in Baldegg günstige bauliche Voraussetzungen zu schaffen. Er beabsichtigt, Teile der Anlagen in Baldegg zu kaufen und seine Gebäudeanteile in Hochdorf zu verkaufen. Die Verhandlungen dazu sollen weiter geführt und die Ergebnisse dem Regierungsrat vorgelegt werden. Ein Kauf/Verkauf würde der Genehmigung des Grossen Rates und der Gemeindeversammlung von Hochdorf unterliegen. Ob die ganze Schule in Baldegg konzentriert wird, hängt vorerst vom Entscheid über die Polizeischule Hitzkirch ab. Kommt diese zustande, ist das Bildungsdepartement verantwortlich für eine zeitlich koordinierte und friktionsarme Überführung der Schule Hitzkirch nach Baldegg, andernfalls wird die KM Seetal vorderhand an zwei Standorten geführt.

    Die KM Seetal wird ausser dem Gymnasium in Zusammenarbeit mit bestehenden und künftigen Institutionen auch Angebote der Erwachsenenbildung führen. Das Kloster Baldegg beabsichtigt, sein privates Gymnasium in die KM Seetal zu überführen. Die Details der Zusammenarbeit mit dem Kloster Baldegg werden später geregelt. Das Bildungsdepartement wird ausserdem beauftragt, losgelöst von diesem Hauptprojekt den Bedarf und die Kosten für die Führung von weiteren Bildungsangeboten im Bereich Fachmittelschule bzw. Höheren Fachschulen zu prüfen. Solche Angebote müssten allerdings mit den gesamtschweizerischen Entwicklungen und mit der Gesamtkonzeption der Berufsbildung vereinbar sein, würden der Genehmigung des Grossen Rates unterliegen und könnten erst später eingeführt werden. Bis zum Ende der laufenden Lehrgänge in Hitzkirch und Baldegg wird die KMS weiterhin Internatsplätze anbieten, nachher aber darauf verzichten.

    Wie geht es weiter?

    Die KM Seetal wird umgehend und in enger Zusammenarbeit mit dem Bildungs- und dem Bau- und Verkehrsdepartement die weiterführenden Arbeiten aufnehmen. Sie wird dabei von der Steuergruppe Seetal begleitet.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Dr. Hans-Rudolf Burri
Departementssekretär Bildungsdepartement
Leiter Steuergruppe Mittelschule Seetal
Tel. +41/41/228'52'02

Dr. Thomas Hagmann
Rektor der Kantonalen Mittelschule Seetal
Tel. +41/79/779'89'43



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: