Staatskanzlei Luzern

Gesundheitsförderung und Suchtprävention: Motivationsaktion für die Luzerner Jugend

    Luzern (ots) - Alle wollen, dass es der Luzerner Jugend gut geht, dass sie glücklich und zufrieden ist. Dafür braucht es Motivationsarbeit und kecke Aktionen im Bereich Gesundheitsförderung und Suchtprävention. Zum Beispiel in den Lagern von Pfadi, Jungwacht, Blauring oder anderer Jugendorganisationen. Solche Aktionen wurden in den Sommerlagern 2002 durchgeführt und auf Videos festgehalten. Zum Teil durch jugendliche Filmequipen, zum Teil durch den Profifilmer Röbi Müller. Das Ergebnis wird am Samstag, 14. September, im Bahnhof Luzern präsentiert.

    Die gesundheitspolitische Konzeption, die Aktionen in den Jugendlagern und das filmische Ergebnis werden Ihnen durch das Gesundheits- und Sozialdepartement und der Programmleitung „Oase" vorgestellt:

    Medienkonferenz, Montag, 9. September 2002, 11 Uhr      
    Bildungsdepartement
    Bahnhofstrasse 18
    6002 Luzern (Dullikersaal)

    Sie werden informiert von:

    - Regierungsrat Dr. Markus Dürr, Vorsteher Gesundheits- und
        Sozialdepartement

    - Res Wyler, Programmleitung „Oase"

    - Christoph Stampfli, Programmleitung „Oase"

    PS: An der Aktion haben sich Jugendorganisationen aus folgenden Gemeinden beteiligt: Emmen-Dorf, Emmenbrücke-Riffig, Hohenrain, Horw, Rothenburg, Schüpfheim, Schwarzenberg, Sempach, Triengen Wolhusen.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Heidi Bendel, Suchtbeauftragte
Tel. +41/41/228'60'96



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: