Staatskanzlei Luzern

Kantonsschule Schüpfheim: Swiss-Ski arbeitet mit dem Gymnasium Plus zusammen

    Luzern (ots) - In Zusammenarbeit mit Swiss-Ski wurde am 1. Juli 2002 in Schüpfheim eine Trägerschaft zur Förderung des regionalen Wintersports ins Leben gerufen. Aufgabe dieses Vereins mit dem Namen "Skisportförderung Stützpunkt Schüpfheim" wird es sein, die finanziellen Mittel zu beschaffen, um einen Skisport-Stützpunkt für junge Talente in den Bereichen Langlauf, Alpin und Nordische Kombination zu unterhalten. Als erster Präsident stellt sich Hubert Bucher, Lehrer und Mitglied der Schulleitung der Kantonsschule Schüpfheim/ Gymnasium Plus, zur Verfügung. Als Betreuer konnte der diplomierte Swiss-Ski-Trainer Edi Zihlmann aus Marbach gewonnen werden, welcher seine Arbeit in der Zwischenzeit bereits aufgenommen hat.

    Im Lehrerzimmer der Kantonsschule Schüpfheim/ Gymnasium Plus wurde am 1. Juli 2000 mit der Genehmigung der Statuten ein Verein gegründet, der sich zum Ziel setzt, "eine hochwertige sportliche Betreuung für aktive Skisportler und -sportlerinnen sicherzustellen." (Art. 2 Zweck des Vereins). Bei dieser Gründungsversammlung anwesend waren Lance Kelly, Bereichsleiter Nachwuchs bei Swiss-Ski und der eigentliche Antreiber für eine schnelle Realisierung eines Skisport-Stützpunktes Schüpfheim, Armon Saluz als Co-Präsident des Zentralschweizer Skiverbandes ZSSV, Fritz Lötscher als Geschäftsführer der Druckerei Schüpfheim und langjähriger Förderer des Skisports, Paul Affentranger als Mitglied der Schulkommission, Heinrich Felder als Rektor und Hubert Bucher als Mitglied der Schulleitung der Kantonsschule Schüpfheim/ Gymnasium Plus.

    Initialzündung durch das Gymnasium Plus

    Ausgangspunkt für diese Überlegungen war der Start des Gymnasiums Plus an der Kantonsschule Schüpfheim vor einem Jahr. Als erste öffentliche Schule der Zentralschweiz bietet Schüpfheim einen gymnasialen Lehrgang an, der in fünf statt in vier Jahren zur eidgenössischen Matura führt und der für besondere Talente in den Bereichen Kunst und Sport gedacht ist. Dank der Reduktion von 36 auf 25 Wochenstunden wird es möglich, die gewonnene unterrichtsfreie Zeit individuell zu planen. Das Gymnasium Plus soll überregionale Bedeutung haben; auswärtige talentierte Jugendliche sollen bei ausgewählten Familien eine Unterkunft mit Familienanschluss bekommen.

    Aufbau des Vereins

    Um den Handlungsspielraum möglichst gross zu halten, beschränkt sich die Mitgliedschaft vor allem auf juristische Personen. Die Mitglieder des Vereins sind der Schweizerische Skiverband Swiss-Ski, der Zentralschweizerische Skiverband ZSSV, der Entlebucher Skiverband ESV, die Kantonsschule Schüpfheim/ Gymnasium Plus und Fritz Lötscher von der Druckerei Schüpfheim als Arbeitgeber des Trainers Edi Zihlmann. Daneben müssen Vereinigungen aufgebaut werden, die die finanzielle Unabhängigkeit des Stützpunktes sichern: Der "Verein Skisportförderung Stützpunkt Schüpfheim" ist angewiesen und hofft auf viele sportbegeisterte Donatoren, auf Gönner und auf Sponsoren. Auch die Athletinnen und Athleten und ihre Eltern leisten einen Beitrag an die professionelle Betreuung durch den Swiss-Ski-Trainer.

    Edi Zihlmann als Trainer und Geschäftsführer

    Mit Edi Zihlmann konnte der Verein einen idealen Fachmann für die Konzeptierung und die Betreuung des Stützpunktes teilzeitlich unter Vertrag nehmen. Er stammt aus der Region und kennt demnach die Verhältnisse, er besitzt eine jahrelange Erfahrung als Klub-, Regional- und Verbandstrainer, er ist diplomierter Trainer  und bei Swiss-Ski verantwortlich für den Bereich U16/ U18 Langlauf. Ein weiterer Pluspunkt ist seine Tätigkeit als Koordinator für den Langlaufsport beim ESV, denn der Entlebucher Skiverband wird eine ganz wichtige Rolle spielen im Aufbau des Skisportstützpunktes Schüpfheim. Mit seinem Amt als Trainer wird Edi Zihlmann auch als Geschäftsführer in der dreiköpfigen Geschäftsleitung des Vereins mitarbeiten, die vervollständigt wird durch den Rektor der Kantonsschule/ Gymnasium Plus Heinrich Felder und den Vereinspräsidenten Hubert Bucher.

    Betreute Nachmittage

    Im Schuljahr 02/ 03 werden in den beiden Klassen des Gymnasium Plus elf Skisportler und -sportlerinnen aus den Bereichen Langlauf, Alpin und Nordische Kombination die Schulbank drücken. Sie kommen dank ihres reduzierten Stundenplans am Dienstag-, Mittwoch- und Donnerstagnachmittag in den Genuss eines geführten Trainings durch ihren Betreuer Edi Zihlmann. Am ebenfalls unterrichtsfreien Freitagnachmittag ist individuelle Aktivität nach Plan angesagt. Am Mittwochnachmittag werden auch die leistungsorientierten Wintersportlerinnen und -sportler des normalen Kurzzeitgymnasiums in die Trainingsgruppe aufgenommen. Der Stützpunkt-Verantwortliche Edi Zihlmann koordiniert skisportspezifische Trainings der Alpinen und der Nordisch Kombinierer mit den zuständigen Trainern des ESV und ZSSV.

    Ausblick

    Im Moment profitieren Gymnasiasten und Gymnasiastinnen von diesem neuen Angebot. Es könnte aber auch für talentierte Lehrlinge möglich werden, an betreuten Nachmittagtrainings des Stützpunktes teilzunehmen, wenn - ähnlich dem Gymnasium Plus - die Zeit der Lehre flexibler gestaltet würde. Ziel des neu gegründeten Vereins wird es folglich sein, allen begabten Jugendlichen zu helfen, die Ausbildung und Skisport sinnvoll in Einklang bringen wollen. Um dies zu erreichen, ist der "Verein Skisportförderung Stützpunkt Schüpfheim" auf die Unterstützung breiter Kreise angewiesen.

    Hinweis an die Medien: dieser Text wird im Anschluss an die heute Freitag stattfindende Medienorientierung in Schüpfheim versandt.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Hubert Bucher
Präsident des Vereins "Skisportförderung Stützpunkt Schüpfheim"
Feldgass 17
6170 Schüpfheim
Tel. Privat              +41/41/484'24'38
Tel. Kantonsschule: +41/41/484'16'36
mailto: bucherh@ksschuepfheim.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: