Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Staatskanzlei Luzern

Rengglochstrasse bleibt voraussichtlich bis Montag Abend gesperrt

    Luzern (ots) - Die Kantonsstrasse Malters - Kriens kann frühestens am Montag, 17. Juni 2002, am Abend wieder für den Verkehr freigegeben werden.

    Am Donnerstag, 6. Juni 2002 musste sie gesperrt werden, weil mehrere Erdschlipfe die Strasse blockiert hatten. Die Sperrung erwies sich als richtige Massnahme, haben doch am Montag und am Mittwoch der vergangenen Woche weitere Rutschungen die Strasse mit Erde, Steinen und Baumstämmen überschwemmt. Weil das Terrain aufgerissen ist kann schon ein normaler Regenguss weitere Schlipfe auslösen.

    Die Sanierungsmassnahmen gestalten sich sehr schwierig. Solange die Arbeiten nicht abgeschlossen sind, besteht auf der Fahrbahn Lebensgefahr. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der gefährdete Abschnitt auch für Fussgänger und Radfahrerinnen gesperrt ist.

    Die Bauarbeiter haben sich bereit erklärt, zum zweiten Mal während des Wochenendes zu arbeiten, damit die Strasse möglichst früh wieder freigegeben werden kann. Ein Blick auf den Wetterbericht zeigt jedoch, dass weitere Verzögerungen nicht ausgeschlossen werden können.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
René Graf, dipl. Ing. ETH
Kantonsforstamt, Fachbereich Naturgefahren
Tel. +41/41/228'72'74
oder +41/41/412'18'60
oder +41/79/768'32'07



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: