Staatskanzlei Luzern

Jörg Stocker verlässt die Kantonspolizei

    Luzern (ots) - Jörg Stocker verzichtet ab sofort auf seine Funktion als Kommandant der Luzerner Kantonspolizei. Er begründet seinen Entscheid mit unüberbrückbaren Spannungen innerhalb der Korpsleitung. Der Regierungsrat hat von diesem Entscheid Kenntnis genommen. Die Kantonspolizei wird ad interim vom stellvertretenden Kommandanten Harry Wessner geführt. Damit bleibt ihre Einsatzfähigkeit gewährleistet.

    Jörg Stocker verlässt die Kantonspolizei und wird nach einem besoldeten Weiterbildungsurlaub mit der Leitung von anspruchsvollen Projekten betraut. Der Kanton kann damit weiterhin vom grossen Polizei-Knowhow des ehemaligen Kommandanten profitieren.

    Im Verlaufe des vergangenen Jahres wurde in der Korpsleitung der Kantonspolizei eine Teamentwicklung durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Kommandanten und der Korpsleitung in Zukunft nicht mehr möglich sein wird. Jörg Stocker hat daher beschlossen, auf Ende des Jahres sein Amt definitiv zu verlassen.

    Jörg Stocker ist seit 22 Jahren im Polizeidienst tätig. Der ehemalige Kripo-Chef ist seit 1994 Kommandant und hat sich grosse Verdienste um die Kantonspolizei erworben. In seiner Amtszeit wurden verschiedene anspruchsvolle Projekte realisiert (u.a. neues Polizeifunknetz, Organisationsentwicklung, Einsatzleitzentrale).

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Regierungsrätin Margrit Fischer
Vorsteherin des Sicherheitsdepartements
Tel. +41 41 228 59 11



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: