Staatskanzlei Luzern

Tarifverbund Luzern, Ob- und Nidwalden: Luzerner Kantonsbeitrag für 2002 zugesichert

    Luzern (ots) - Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat sich für die Weiterführung des Tarifverbunds im Jahre 2002 ausgesprochen und einen Staatsbeitrag in der Höhe von 1.7 Mio. Franken für die Einnahmenausfälle durch den Verkauf des Passepartouts zugesichert.

    Die Rahmenvereinbarung, die zwischen den drei Kantonen Luzern, Ob- und Nidwalden und dem Zweckverband für den öffentlichen Agglomerationsverkehr als Besteller und den 18 Transportunternehmungen abgeschlossen wurde, sieht die Möglichkeit der Kündigung jeweils auf Ende Jahr vor. Mit der Genehmigung des Staatsbeitrages anerkennt der Regierungsrat den Tarifverbund als wesentliche Förderungsmassnahme im Bereich des öffentlichen Verkehrs.

    Die Wirkung dieser Förderungsmassnahme lässt sich auch in Zahlen eindrücklich nachweisen: Die Verkaufsumsätze des Abonnementsverbundes entwickeln sich erfreulich. Per Ende September beträgt der Zuwachs über 4%, was einer Zunahme von rund 730'000 Franken entspricht. Insgesamt wurden 3.5% mehr Passepartout-Abonnemente verkauft als in der gleichen Vorjahresperiode, wobei vor allem für die Zonen 3 und höher überproportional mehr Abos abgesetzt wurden (+ 6.7%). Ab dem 1. Januar 2002 wird es in der Agglomeration Luzern auch für Einzelbillette und Mehrfahrtenkarten Zonenfahrausweise anstelle der heutigen Fahrausweise pro Transportunternehmung geben. Damit wird die Benützung des öffentlichen Verkehrs vereinfacht. Unterstützt durch die geplanten Marketingmassnahmen darf auch für das Jahr 2002 mit einem weiteren Wachstum von 4% gerechnet werden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Yvonne Schuler
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Verkehrs- und Tiefbauamt des Kantons Luzern
Tel. +41/41/318'11'46



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: