Staatskanzlei Luzern

36 Jahre für die Luzerner Wälder im Einsatz: Verdienter Ruhestand für Kreisförster Hermann Schnyder

Luzern (ots) - Nach 36 Jahren im Dienste für die Luzerner Wälder tritt Kreisförster Hermann Schnyder in den wohlverdienten Ruhestand. Während dieser langen Zeit hat Schnyder nicht nur im Wald sondern auch ausserhalb Spuren hinterlassen. Prächtige Waldbilder sowie unzählige Bauwerke, vorab Wald- und Hoferschliessungen sowie Waldzusammenlegungen sind Zeugen davon. Am 1. September 1965 trat Hermann Schnyder als Forstadjunkt beim damaligen Kantonsoberforstamt in den Staatsdienst ein. Zuvor arbeitete der junge Forstingenieur als Assistent an der Professur für forstliches Ingenieurwesen an der ETH in Zürich. Während seiner Adjunkten-Zeit beschäftigte sich Hermann Schnyder sehr intensiv mit Walderschliessungs- und Waldzusammenlegungsprojekten im ganzen Kanton. 1975 wählte der Regierungsrat Hermann Schnyder zum Kreisoberförster des 1. Forstkreises, dessen Grenzen nahezu denjenigen des Amtes Luzern entsprechen. Die Liste der durch Hermann Schnyder initiierten und realisierten Projekte ist lang. Mit grossem Einsatz hat er unzählige Erschliessungsprojekte von der Idee über die Projektierung bis hin zur Bauvollendung bearbeitet oder begleitet. Bei den meisten dieser Projekte handelt es sich um sogenannte Integralprojekte: Sie erschliessen nicht nur den Wald, sondern auch die landwirtschaftlichen Liegenschaften. Für standortgerechte Wälder Auch in der eigentlichen Waldpflege hat es Hermann Schnyder zusammen mit seinen Revierförstern verstanden, Zeichen zu setzen. Vielerorts prägen heute stufige, plenterartige und standortgerechte Wälder das Landschaftsbild. Vor allem ehemaligen Aufforstungen wurden konsequent und zielgerichtet in stabile Schutzwälder übergeführt. Am 31. Oktober hat nun Hermann Schnyder altershalber den wohlverdienten Ruhestand angetreten. Es ist zu hoffen, dass der sportliche Pensionär zusammen mit seiner Gattin diesen dritten Lebensabschnitt bei guter Gesundheit und auf vielen Reisen noch lange geniessen kann. Möge er aber auch seine humanistische Bildung, welche bei allen Gesprächen mit ihm zum Ausdruck kam, weiterhin und vertieft pflegen können. Silvio Covi neu Kreisförster Nachfolger von Hermann Schnyder als Kreisförster des 1. Forstkreises ist Silvio Covi, welcher seit 14 Jahren als Forstingenieur beim Kantonsforstamt in Luzern verschiedene Aufgabenbereiche betreut. Er wird zusammen mit seinem Försterteam die Geschicke des Forstkreises Luzern leiten. Daneben obliegt ihm weiterhin die Verantwortung für den Fachbereich Waldpflege für den ganzen Kanton. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Kantonsoberforstamt Luzern, Otmar Wüest, Kantonsförster Tel. +41 41 228 62 01 Hinweis an die Redaktionen: Ein Bild von Hermann Schnyder kann über infokanton@lu.ch abgerufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren: