Staatskanzlei Luzern

Wechsel im Sicherheitsdepartement

Luzern (ots) - Im Stab des Sicherheitsdepartementes gibt Paul Fäh seine Aufgaben im Bereich Sicherheitspolitik an Alexander Lieb weiter. Fäh, der von 1987 bis 1991 auch dem Nationalrat angehörte, geht Ende November in Pension. Während mehr als 20 Jahren gehörte Paul Fäh (geb. 7.2.37) dem Stab des Militär-, Polizei- und Umweltschutzdepartementes, resp. des Sicherheitsdepartementes an. Vom 1.3.1981 bis 1.7.1995 war er Koordinator für Gesamtverteidigung und Katastrophenhilfe und danach im Departementsstab für Sicherheitspolitik und für den Bereich parlamentarische Vorstösse zuständig. Auf den 1. September 2001 übergibt er die Verantwortung für seine Aufgaben seinem Nachfolger, Alexander Lieb. Fäh wird bis zu seiner Pensionierung am 30. November 2001 für das Departement weiterhin den Aufgabenbereich "Armee XXI" betreuen. Alexander Lieb (geb. 2.11.60), lic.iur. und Rechtsanwalt, ist seit dem 1. April 1992 juristischer Mitarbeiter im Stab des Militär-, Polizei- und Umweltschutzdepartementes, resp. des Sicherheitsdepartements. Ab 1. September 2001 wird er für die kantonale Koordination und Zusammenarbeit mit eidgenössischen und kantonalen Partnerorganisationen im Bereich der Sicherheitspolitik zuständig sein. Alexander Lieb ist in seiner Funktion auch Projektleiter "Bevölkerungsschutz im Kanton Luzern". Seine Mandate in den Bereichen "Sport-Toto" und "Schiesswesen" behält er. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: