Staatskanzlei Luzern

Kurzmeldungen aus dem Regierungsrat

Luzern (ots) - Der Regierungsrat hat folgende Personalgeschäfte behandelt: - Daniel A. Burger als Co-Chefarzt Gynäkologie / Geburtshilfe beim kantonalen Spital Sursee-Wolhusen aus dem Staatsdienst entlassen (auf 30. September 2001), - Heinz Bysäth als Mitglied der Aufsichtskommission über das Pädagogische Ausbildungszentrum Musegg auf Ende Schuljahr 2000/01 entlassen, - Georges Felder, Ruswil, und Christof Wicky, Beromünster, die Kompetenz zur Bekleidung von Gemeindeschreiberstellen erteilt. Der Regierungsrat hat an die folgenden Projekte Staatsbeiträge zugesichert: - Ausbau Hofzufahrt Unter Alpetli, Gemeinde Willisau-Land, - Neubau Hofzufahrten Schlatt, Ober Schlatt und Neumättili, Gemeinde Marbach, - Sanierung Güterstrasse Windbruchweid - Ober Sattel, Gemeinde Marbach, - Ausbau Güterstrasse Roppertschwand, Gemeinde Ruswil, - Unterstützung der Wiederherstellung der durch Lothar beschädigten Güterstrassen und Vermarchungen, - Realisierung von jährlich wiederkehrenden Anlässen mit internationaler Ausstrahlung zur Förderung des Veranstaltungs-, Tagungs- und Kongresstourismus in Luzern, - Anpassung und Erneuerung der Anschlussgleisanlagen der Perlen Papier AG, - Entwicklungsschwerpunkt Rontal; - Erweiterung des Schulhauses des Instituts Rhaetia Luzern, Der Regierungsrat hat zu folgenden Vorlagen Stellung genommen: - Revision des Bundesgesetzes über den zivilen Ersatzdienst (zuhanden Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement); - Leitbild und Bundesgesetz betreffend das Projekt Bevölkerungsschutz (zuhanden Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport), - Armee XXI (zuhanden Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport), - Bericht und Vorentwurf der Kommission für Rechtsfragen des Nationalrates (zuhanden Bundesamt für Justiz), - Gesuch um Erneuerung der Veranstalterkonzession Tele Oberwiggertal und Gesuch um Erweiterung des Konzessionsgebietes Tele Tell AG (zuhanden des Bundesamtes für Kommunikation), - Grundlagenbericht zum Kultur-Standort Luzern (zuhanden der Stadt Luzern), - Bewerbung um die Ansiedlung des Alpenkonventions-Sekretariates in Luzern (zuhanden der Stadt Luzern). Der Regierungsrat hat für die Sportförderung folgende Sport-Toto-Beiträge ausgerichtet: - an den Fussballclub Altbüron-Grossdietwil für den Neubau Fussballplatz und Clubhaus (73'000 Franken), - an den Skaterverein Beromünster (1'000 Franken). Im Weiteren hat der Regierungsrat das Gesundheits- und Sozialdepartement ermächtigt, einen Leistungsvertrag mit der Aidshilfe Schweiz zu unterzeichnen. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch

Das könnte Sie auch interessieren: