Staatskanzlei Luzern

Regierungsrat verabschiedet Abrechnungsbotschaft KKL

Luzern (ots) - Der Kanton Luzern hat der Trägerschaft des Kultur- und Kongresszentrums Luzern (KKL) 1993 einen Staatsbeitrag von 24 Millionen Franken zugesichert. Der Regierungsrat hat heute die Abrechnungsbotschaft KKL zu Handen des Grossen Rates verabschiedet. Beim Bau des KKL sind anrechenbare Mehrkosten von insgesamt 23'676'000 Franken entstanden. Davon entfallen 11,77 Prozent oder 2'786'620 Franken auf den Kanton. Der Regierungsrat erachtet diese Aufwendungen als gebundene Ausgaben. Sie wurden bereits in der Rechnung 2000 verbucht. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Hinweis an die Medien: - Sie erhalten die Abrechnungsbotschaft KKL bis spätestens Ende April mit der Grossratspost zugestellt. - Für allfällige "technische" Auskünfte: Kurt Stalder, Finanzverwalter des Kantons Luzern, Tel. +41 41 228 55 43

Das könnte Sie auch interessieren: