Staatskanzlei Luzern

MCCS Alpnach: Grossrätliche Kommission unterstützt Mitfinanzierung

Luzern (ots) - Die grossrätliche Kommission Wirtschaft und Abgaben (Präsident Hansruedi Bucheli, FDP, Emmen) unterstützt einstimmig die finanzielle Beteiligung des Kantons am Micro Center Central-Switzerland (MCCS). Die Trägerschaft, die MCCS AG, gegründet von zahlreichen Innerschweizer Firmen, bezweckt in Zusammenarbeit mit dem Centre Suisse d'Electronique et de Microtechnique (CSEM) mit Sitz in Neuenburg den Aufbau und den Betrieb einer Forschungs- und Ausbildungsstätte für mikrotechnische Verfahren und Produkte (CSEM Alpnach). Diese Forschungs- und Ausbildungsstätte stellt für die mikrotechnische Industrie der Zentralschweiz Fachwissen, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie Fachkräfte bereit. In engem Kontakt mit der Fachhochschule Zentralschweiz (FHZ) und der Hochschule Technik und Architektur (HTA), Horw, soll die Zentralschweiz im Bereich der Mikrosystemtechnik zu einer Kompetenzregion von nationaler und internationaler Bedeutung aufgebaut werden. Eine weitere Zielsetzung ist die Ausbildung von Fachkräften und die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen in der Zentralschweiz. Die vorgesehene finanzielle Beteiligung des Kantons - je Fr. 700'000.00 für die Jahre 2001 bis 2003 - dient ausschliesslich der Grundlagenforschung. Der Kanton Obwalden als Sitzkanton und die Obwaldner Kantonalbank leisten jährlich je Fr. 500'000.00. Mitbeteiligt an der Finanzierung sind zudem die andern Zentralschweizer Kantone und die Privatwirtschaft. Die vorberatende grossrätliche Kommission vertritt einhellig die Auffassung, dass mit dieser Forschungs- und Ausbildungsstätte in Alpnach Entwicklungsimpulse für die Wirtschaft der Zentralschweiz verbunden sind, was volkswirtschaftlich zu begrüssen ist. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Staatskanzlei Luzern, Tel 041 228 6000 Luzern, 3. April 2001 System:Desktop Folder:MCCS.doc