Good News Productions AG

Good News von Maroon - Pop für die Zukunft

Zürich (ots) - Bereits ihr Debütalbum "Songs About Jane" sorgte im Jahr 2002 für Furore, um erst drei Jahre später einen begehrten Grammy einzuheimsen. Die Rede ist von der amerikanischen Band Maroon 5. Dank ihrer Mega-Hits "This Love" und "She Will Be Loved" hagelte es regelrecht Gold- und Platinauzeichnungen - bis dato wurden weltweit mehr als 10 Millionen Tonträger verkauft. Ihre moderne Hybride aus R&B und Rock sowie die Geschichten über Sänger Adam Levines Exfreundin Jane trafen den Nerv der Zeit. Am 18. Mai 2007 veröffentlicht das kalifornische Quintett ihr brandneues Nachfolgerwerk "It Won't Be Soon Before Long", und am Montag, 17. Dezember 2007 (20 Uhr) ist die Supergruppe im Zürcher Hallenstadion live zu erleben. Ihre Kombination von R&B und Rock ist einzigartig Maroon 5 (die kastanienbraunen Fünf) legten bereits im letzten Jahrhundert zu ihrer Highschool-Zeit in West-L.A. den Grundstein ihrer mittlerweile sehr erfolgreichen Karriere. Unter dem Namen Kara's Flowers nahmen Sänger Adam Levine, Bassist Mickey Madden und Keyboarder Jesse Carmichael ihr erstes Album "The Fourth World" unter der Ägide von Green Day-Produzent Rob Cavallo auf. Das Album stellte sich jedoch als kommerzieller Flop heraus, und die Mitglieder machten sich ernsthafte Gedanken über ihre Zukunft. Während Madden in Los Angeles blieb, um an der UCLA zu studieren, zog es Levine und Carmichael an die Ostküste, wo sie sich an der State University of New York immatrikulierten. "In der Uni lief überall Musik, und zwar pausenlos", erinnert sich Levine zurück. "Die Leute spielten Gospel-Platten, und sie hörten diverse andere Künstler, die wir nie wirklich beachtet hatten, z.B. Biggie Smalls, Missy Elliott, Jay-Z und Aaliya." Bis zu jenem Zeitpunkt hatte sich Levine in seinem Songwriting immer nur auf Acts bezogen, die ihm in seiner Jugend begegnet waren: The Beatles, Bob Dylan oder Simon & Garfunkel. Dank des eklektischen Geschmacks seiner Kommilitonen war dieses starre Sounduniversum plötzlich aufgesprengt worden. Levine setzte sich auch intensiv mit Stevie Wonder auseinander, was letztlich zu einem ganz neuen Gesangsstil führte. Als sich das Duo, inzwischen zurück in L.A., wieder mit Madden zusammentat, kombinierten sie ihre alten und neuen Einflüsse zu einem neuartigen Klangbild: R&B-Einflüsse trafen auf explosiven Rock. Um ihre klangliche Ausrichtung zu unterstreichen, gaben sie sich einen neuen Namen (Maroon 5) und holten den Gitarristen James Valentine und Drummer Matt Flynn ins Boot. Mit einem neuen Ansatz, neuer Energie, neuem Sound und ihrem neuen Namen stürzten sich die Labels kurze Zeit später auf Maroon 5. Im Jahr 2001 ging die Band mit Produzent Matt Wallace (The Replacements, Faith No More) ins Studio, um "Songs For Jane" aufzunehmen - ein Album, auf dem die Gruppe Pop-Rhythmen und klassische Soulmelodien mit härteren Gitarrenklängen auf einem kraftvollen Rockfundament verankerte. Obendrein sang Adam Levine Geschichten über seine Exfreundin Jane. Die entstandene Mischung war letztlich verantwortlich, dass aus dem Debütalbum vier Singles hervorgingen, die allesamt Spitzenplätze in den Charts erreichten: "This Love", "She Will Be Loved", "Harder To Breathe" und "Sunday Morning". Am 18. Mai 2007, vier Jahre, nachdem sich die Band u.a. mit The Rolling Stones und Stevie Wonder die Bühne teilte, veröffentlicht das kalifornische Quintett sein mit Spannung erwartetes zweites Album "It Won't Be Soon Before Long". Schon jetzt dürfen sich ihre Fans auf ein "druckvolleres, textlich düsteres und mit mehr Sex-Appeal versehenes Album freuen", wie sich Sänger und Frontmann Adam Levine geäussert hat. Am Montag, 17. Dezember 2007 (20 Uhr) tritt Maroon 5 im Zürcher Hallenstadion auf. Ein Abend voller wunderbar arrangierter und zeitgemässer Popmusik ist angesagt. Konzert: Maroon 5 Homepage: www.maroon5.com Aktuelles Album: It Won't Be Soon Before Long (Universal Music) Datum / Zeit: Montag, 17. Dezember 2007, 20 Uhr Veranstaltungsort: Hallenstadion Zürich Ticketpreis(e): Sitzplatz 70.-, Stehplatz 55.- Medienpartner: Blick, VIVA, Radio Top, Radio Basel 1 Membervorverkauf: Donnerstag, 7. Juni, 2007, 8 - 20 Uhr Regulärer Vorverkauf: Freitag, 8. Juni 2007, 8 Uhr Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.), bei PostFinance Ticket über 0900 800 810 (CHF 1.19/Min.) oder bei den grösseren Poststellen, Manor und SBB sowie allen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen.[Marker] Internet: www.ticketcorner.com, www.postfinance.ch/ticket. Tickets sind buchbar auf Postcard Ticket. Info's via www.goodnews.ch oder Info-Line 0900 57 30 30 (CHF 1.49/Min.) ots Originaltext: Good News Productions AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Good News Productions AG, Promotion Herr Stefan Rupp Tel.: +41/44/809'66'66 E-Mail info@goodnews.ch

Das könnte Sie auch interessieren: