Good News Productions AG

Good News von Michael Bublé - Eine der Topstimmen der Welt

    Zurich (ots) - Charmant, stimmgewaltig und Songs zum Dahinschmelzen: Der Kanadier Michael Bublé eroberte innert kürzester Zeit ein breites Publikum weltweit. Sein Repertoire ist grenzenlos und enthält u.a. Klassiker von Cole Porter, Popmelodien von Stevie Wonder und den Beatles sowie hervorragende Eigenkompositionen. Mehr als elf Millionen Alben gingen von seinem Debüt "Michael Bublé" (2004) und dem Nachfolger "It's Time" (2005) über die Ladentheke und bescherten dem Künstler mehrfache Gold- und Platinauszeichnungen. Mit der erfolgreichen Single "Home" aus dem zweiten Album "It's Time" schaffte er auch im europäischen Raum den ganz grossen Durchbruch. Am Montag, 29. Oktober 2007 (20 Uhr) kommt der kanadische Superstar für einen mit Spannung erwarteten Auftritt ins Zürcher Hallenstadion.

    Ein aussergewöhnlicher Künstler mit aussergewöhnlichen Songs

    In der Folge seines selbstbetitelten Debütalbums (2003) sahen über 250 000 ZuschauerInnen Michael Bublé live auf der Bühne. Der am 9. September 1975 in Vancouver, Kanada geborene Bublé saugte schon als Kleinkind die Klänge der singenden Swing-Legenden auf. "Mein Grossvater war mein bester Freund, als ich aufwuchs", erinnert sich Michael an seine Kindheit. "Er war derjenige, der mir eine ganze Welt an Musik eröffnete, die von meiner Generation nicht beachtet wurde. Obwohl ich natürlich Rock'n'Roll und moderne Musik liebte, geschah etwas Magisches, als mein Grossvater mir zum ersten Mal die Mills Brothers vorspielte. Die Texte waren so romantisch, so echt. Ich wusste, dass dies die Musik war, die ich selbst gerne singen würde." Nach Auftritten mit zahlreichen Bands errang er als 17-Jähriger den ersten Platz beim "Canadian Youth Talent"-Wettbewerb. Danach nahm er ein paar Independent-Alben auf und verdiente sich grosse Anerkennung in der Musikrevue "Swing", die er mit der Red Rock Diner Road Company auf die Bühne brachte. Der ehemalige kanadische Premierminister war so angetan von Bublés Talent, dass er den Kontakt zu David Foster herstellte. Foster, der als renommierter Produzent und Talentscout bei Warner Music tätig war, begann fortan mit seinem neuen Schützling zu arbeiten. 2003 - zum absolut richtigen Zeitpunkt - erschien das erste Album und legte einen fulminanten Senkrechtstart hin. Der Swing des jungen Kanadiers war in aller Munde. Swing war damals wieder "in" und gesellschaftsfähig geworden. Überaus erfolgreiche Veröffentlichungen von Künstlern hohen Kalibers wie Robbie Williams, Jamie Cullum und Paul Anka waren beste Beweise dafür. Doch Bublé legte unerhört grosse Qualitäten an den Tag und war der absolute Rising Star dieses beinahe in Vergessenheit geratenen Genres. Mit seinem zweiten Album "It's Time" lieferte er ein Album, das allen Möchtegern-Croonern zeigte, wo der Big Band-Hammer hängt. Mit Pink Panther-Krimiatmosphäre, grandiosen Bläsersätzen und versiertem Gesang machte Bublé von Beginn an klar, dass es sich um ausgereifte Musik auf höchstem Niveau handelte. Nebst Cover-Versionen, die er meisterhaft zu interpretieren wusste, bewies der junge Sänger mit "Home", dass er auch mit Eigenkompositionen sein Cover-Repertoire verinnerlicht und zu seinem Eigenen gemacht hatte. Kurz nach der Veröffentlichung von "It's Time" kam "Caught In The Act", ein Live-Mitschnitt seiner erfolgreichen Debüt-Tournee, als DVD und CD in die Läden. Der an Superlativen nicht arme Musikzirkus verlieh Michael Bublé derweil das Prädikat "Frank Sinatra des 21. Jahrhunderts". Die New York Times umschrieb es etwas filigraner und schrieb: "Bublé tropft förmlich vor Starqualitäten". Ende April 2007 erscheint das heiss erwartete dritte Studioalbum des Sängers. "Call Me Irresponsible" zeigt Bublé erneut mit aussergewöhnlichen Interpretationen aussergewöhnlicher Songs, z.B. Leonard Cohens "I'm Your Man", der Gamble & Huff-Komposition "Me & Mrs. Jones" und dem Henry Mancini-Klassiker "It Had Better Be Tonight". Zwei brandneue Eigenkompositionen gehören ebenfalls zu den Highlights des neuen Albums. Auf den Auftritt des Ausnahmekünstlers Michael Bublé darf sich das Schweizer Publikum freuen. Wir tun es!

Konzert:                         Michael Bublé

Homepage:                        www.michaelbuble.com ; ;

Aktuelles Album:            Call Me Irresponsible, VÖ: 27. April 2007
                                      (Warner Music)

Datum / Zeit:                 Montag, 29. Oktober 2007, 20 Uhr

Veranstaltungsort:         Hallenstadion Zürich

Ticketpreis(e):              110.- / 90.- / 80.- / 70.- / 60.-

Medienpartner:                SonntagsBlick, Schweizer Radio DRS 1,Radio
Energy Zürich

Membervorverkauf:          Donnerstag, 26. April 2007, 8 Uhr

Regulärer Vorverkauf:    Freitag, 27. April 2007, 8 Uhr

    Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.), bei PostFinance Ticket über 0900 800 810 (CHF 1.19/Min.) oder bei den grösseren Poststellen, Manor und SBB sowie allen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen Internet: www.ticketcorner.com, www.postfinance.ch/ticket. Tickets sind buchbar auf Postcard Ticket. Info's via www.goodnews.ch oder Info-Line 0900 57 30 30 (CHF 1.49/Min.)

ots Originaltext: Good News Productions AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Good News Productions AG
Promotion
Herr Stefan Rupp & Frau Nicole Grossenbacher
Tel.:    +41/44/809'66'66
E-Mail: info@goodnews.ch



Weitere Meldungen: Good News Productions AG

Das könnte Sie auch interessieren: