Good News Productions AG

Good News von Def Leppard - Rock-Giganten stehen immer wieder auf!

Def Leppard gehören zweifelsohne zu den absoluten Supergruppen der britischen Heavy Metal-Welle der Achtzigerjahre. Hitalben wie "Pyromania", "Hysteria" und "Adrenalize" enthielten grosse Rockhits wie "Photograph", "Animal", "Pour Some Sugar On Me" und "Let's Get Rocked", die die damalige TV- und Radiolandschaft eindrücklich prägten - sie sind heute noch Meilensteine der Geschichte des Rock 'n' Roll. Bereits im Jahr 1977 zog die in Sheffield gegründete Band die Aufmerksamkeit der englischen Musikpresse auf sich, welche die damaligen Teenies mit Lob überschüttete. Def Leppard, das sind heute Sänger Joe Elliott, die beiden Gitarristen Phil Collen, Vivian Campbell, Bassist Rick Savage sowie Schlagzeuger Rick Allen. In dieser Besetzung kommen sie nach langer Zeit wieder nach Zürich: Am Montag, 12. Juni 2006 (20 Uhr) spielen die "tauben Leoparden" im Hallenstadion. Wer solche Hits schreibt, kann nicht taub sein, das wissen die Fans von Def Leppard nur zu gut. Und im neu umgebauten Hallenstadion ist der Klang um ein Vielfaches besser als das letzte Mal, als die Engländer in der Schweiz zu Gast waren. Somit steht einem perfekten Abend mit solidem Rock 'n' Roll nichts mehr im Wege! In den Achtzigerjahre waren Def Leppard die wohl bedeutendste Band des Pop Metal Im Jahr 1977 wurde in Sheffield, England, den Grundstein für eine der erfolgreichsten Geschichten in der Welt des Rock 'n' Roll gelegt: Atomic Mass. Wer? Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten. Als der heutige Leadsänger Joe Elliott im selben Jahr zu Atomic Mass stiess, brachte er auch gleich noch den Namen mit, der nur ein paar Jahre später jedem Rockfan ein Begriff war: Deaf Leopard. Kurze Zeit später entschied man sich für die typografisch elegantere Variante "Def Leppard". Am Anfang von Bands wie Mott The Hoople, T. Rex und Thin Lizzy inspiriert, dauerte es nicht lange, bis die erste Eigenkomposition "Getcha Rocks Off" auf den Markt kam und gleich für Furore sorgte. Es folgte das Debütalbum "On Through The Night" im Jahr 1980, und die Gruppe tourte intensiv durch die USA mit Bands wie Judas Priest und AC/DC. Für das zweite Album "High N' Dry" holten sie Robert John "Mutt" Lange Lange (Bryan Adams, AC/DC, Shania Twain, The Corrs u.v.m.) als Produzent. Doch erst das dritte Album - ebenfalls mit Mutt Lange an den Reglern - brachte den Durchbruch: "Pyromania" enthielt die beiden Mega-Hits "Photograph" und "Rock Of Ages" und war das Vorzeigewerk des neuen Genres "Pop Metal": harter Rock kombiniert mit eingängigen Melodien für die Massen. "Pyromania" ging 10 Millionen Mal über die Ladentheke und hievte die Band in den begehrten Olymp des Rock 'n' Roll. Doch nicht nur Erfolge, sondern auch Rückschläge gehörten zu Def Leppards unvergleichlicher Karriere. Während der Aufnahmen zum Nachfolgeralbum von "Pyromania" verlor Drummer Rick Allen am Silvester 1984 bei einem Autounfall den linken Arm. Allen nutzte die halbjährige Rekonvaleszenz zum Entwurf eines eigens für ihn gebauten Schlagzeug. Nachdem Allen wieder spielen konnte, fuhr man mit den Aufnahmen zum erfolgreichsten Def Leppard-Album aller Zeiten fort: "Hysteria" (1987), mit 63 Minuten Spieldauer ein Weltrekord auf Vinyl und nach anfänglichen Verkaufsschwierigkeiten zum absoluten Millionenseller, "liess in jedem Titel die kühle Sicherheit der seit langem Arrivierten spüren" (New Musical Express). 1991 verstarb Gitarrist Steve Clark an den Folgen einer tödlichen Mischung aus Alkohol und Tabletten. Für ihn sprang Vivian Campbell ein, der heute noch dabei ist. Def Leppard veröffentlichten danach immer wieder Alben, die jedoch nicht an die Glanzzeiten von "Hysteria" anknüpfen konnten. Mit gutem Erfolg veröffentlichen die Leoparden noch heute exzellente Rockalben und live sind sie nach wie vor der absolute Hammer. Hingehen und die Haare runter lassen ist hier die Devise! Konzert: Def Leppard & Special Guest Homepage: www.defleppard.com Aktuelles Album: "Best Of" (Universal Music) Datum / Zeit: Montag, 12. Juni 2006, 20 Uhr Veranstaltungsort: Hallenstadion Zürich Ticketpreis(e): 60.- (Stehplatz); 70.- (Sitzplatz) Medienpartner: METALWORLD, Radio 32 Regulärer Vorverkauf: Montag, 20. März 2006 Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) oder www.ticketcorner.com, bei Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen. ots Originaltext: Good News Productions AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Good News Productions AG Herr Dano Tamásy Tel.: +41/1/809'66'66

Das könnte Sie auch interessieren: