Good News Productions AG

Good News von Bon Jovi: Rock 'n' Roll für Bauch und Herz, erstes Open Air Konzert im Stade de Suisse

Zürich (ots) - Sie sind eine der wenigen wirklich überzeugenden Rockbands, welche die Achtzigerjahre überlebten und auch im Jahr 2005 mit durchschlagender Präsenz erfolgreich bestehen: Bon Jovi. Am 19. September dieses Jahres veröffentlichten Sänger Jon Bon Jovi, Gitarrist Richie Sambora, Keyboarder David Bryan, Schlagzeuger Tico Torres und Bassist Hugh McDonald ihr insgesamt neuntes Studioalbum, das den Titel "Have A Nice Day" trägt. Kräftige Gitarren, harte und kompromisslose Grooves, und die unverkennbare Stimme Jon Bon Jovis sind die Stilmittel, welche die Gruppe seit ihren Anfangstagen zu einer der markantesten Rockbands der Welt geformt haben. Am Mittwoch, 31. Mai 2006 treten Bon Jovi im Stade de Suisse in Bern auf. Das erste Open-Air überhaupt im Stade de Suisse, und dann gleich noch eins der Superlative, ist somit angesagt. Harte Arbeit und ein sicheres Gespür für Welthits Als Bon Jovi Anfang der Achtzigerjahre zu musizieren begannen, waren sie eine Band unter vielen. Doch nach der Veröffentlichung ihres dritten Albums "Slippery When Wet" (1986) gehörten sie zu den absoluten Stars im Rockgenre. Die Singles, die diesem Album entsprangen, hiessen "You Give Love A Bad Name", "Wanted (Dead Or Alive)" und "Living On A Prayer", die der Gruppe einen Platz im begehrten Rock-Olymp bescherten. Somit hatten sie ihr Erfolgsrezept gefunden: Einfach gestrickte Rocknummern und Herzschmerzballaden sorgten für Millionenabsätze und schmachtende Teenies. Und nach diesem Rezept kocht Bon Jovi auch zwanzig Jahre später. Nach dem vierten Album "New Jersey" und der anschliessenden Mega-Tournee, legte die Combo eine Pause ein. In dieser Zeit veröffentlichte Jon Bon Jovi sein erstes Soloalbum "Blaze Of Glory", das gleichzeitig den Soundtrack zum Kino-Klassiker "Young Guns II" bildete und dem gut aussehenden Rockstar Oscar- und Grammynominierungen einbrachte. 1992 erschien das ebenfalls erfolgreiche Bon Jovi-Album "Keep The Faith". Vor den Aufnahmen zum 1995-er Album "These Days" stieg der damalige Bassist Alec John Such aus. Für ihn kam Hugh McDonald, der auch heute für die tiefen Töne bei Bon Jovi verantwortlich ist. Über die Jahre entwickelte sich die Truppe zu einer der besten Live-Acts auf diesem Planeten. Sowohl optisch wie auch musikalisch wissen sie haargenau, was ihr Publikum von ihnen erwartet. Und nach dem Motto "Gib dem Affen Zucker" touren sie den Globus regelmässig, um auch ihre riesige Fangemeinde bei der Stange zu halten. Mit "Have A Nice Day" melden sich Bon Jovi dieses Jahr wieder zurück. Und sie sind rockiger denn je! Auch eine gewisse Portion Aggressivität ist aus ihren Songs zu hören. Die gleichnamige Single versteht Jon Bon Jovi gar als Verarbeitung seiner riesigen Enttäuschung über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl 2004, denn er hatte sich mächtig für den unterlegenen Demokraten John Kerry ins Zeug gelegt. Gewissermassen darf man auch bei der neuen Single "zwischen den Zeilen" lesen, um zu merken, dass dieser Satz auch ironisch gedeutet werden kann. Das neue Album wurde vom Erfolgsproduzenten John Shanks betreut, und die Machart war ganz anders als in vergangenen Tagen. Lediglich mit einem Drumcomputer, zwei Gitarren und dem Gesang von Jon wurden die Songs skizziert, um danach von der ganzen Band aufgenommen zu werden. Alles verlief aussergewöhnlich schnell. Zu schnell befand Jon Bon Jovi, als er im letzten Dezember das fertige Album der Plattenfirma abliefern sollte. Er entschied sich, nochmals über die Songs zu gehen und auch neue Lieder zu schreiben. Zum Glück, denn das Resultat ist gewohnt erstklassig geworden, man spürt das Herzblut und die Seele der Band förmlich heraus. Am 31. Mai 2006 wird man neben den neuen Songs auch die riesigen Hits aus der Vergangenheit zu hören bekommen. Let's rock! Konzert: Bon Jovi Homepage: www.bonjovi.com Aktuelles Album: "Have A Nice Day" (Universal Music) Datum / Zeit: Mittwoch, 31. Mai 2006, 18 Uhr Veranstaltungsort: Stade de Suisse Bern Ticketpreis(e): CHF 135.- / 115.- / 95.- Medienpartner: Sonntagsblick, Schweizer Radio DRS 3 Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) oder www.ticketcorner.ch, bei Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen. ots Originaltext: Good News Productions AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Good News Productions AG Frau Sabrina Leppin Tel.: +41/1/809'66'66

Das könnte Sie auch interessieren: