Good News Productions AG

Good News von Chris De Burgh: Der Gentleman des Rock 'n' Roll

Zürich (ots) - Chris De Burgh machte bereits im Jahr 1974 von sich reden, als er mit Supertramp auf Tournee ging und in dieser Zeit eine treue Fangemeinde aufbaute. 1983 schaffte der in Argentinien geborene Ire den weltweiten Durchbruch, und zwar mit der Single "Don't Pay The Ferryman" aus dem ebenso erfolgreichen Album "The Getaway". Nur zwei Jahre später erreichte er mit der Single-Auskopplung "High On Emotion" aus dem Album "Man On The Line" in zehn europäischen Ländern die Chartspitze. 1986 folgte sein bis dato grösster Hit: "The Lady In Red" verkaufte De Burgh über acht Millionen Mal. Am Donnerstag, 30. November 2006 (20 Uhr) kommt Chris De Burgh für einen Auftritt nach Zürich ins Hallenstadion. Ein Mann von Welt Chris De Burgh ist ein Mann von Welt. Seine Songs sind um den Globus gegangen, und seine natürliche und fast schon "normale" Art ist zu seinem Markenzeichen geworden. Mit grossartigen Hits hat er es geschafft, ein Publikum zu überzeugen, das ihm bis heute treu geblieben ist. Und der Erfolg gibt ihm in seinem Schaffen Recht. Der dreifache Vater und Ehemann ist selten in den Klatschspalten anzutreffen, viel lieber lässt er seine Musik für ihn sprechen. Sein atmosphärischer Soft-Rock ist auf 17 Studioalben gut dokumentiert, und jedes einzelne Album bringt die einzigartigen Qualitäten des Musikers ans Licht. Mal verspielt und träumerisch, mal rockig und ausgelassen. Chris De Burgh, am 15. Oktober 1948 in Buenos Aires als Christopher John Davison geboren, bereiste die Welt schon als Kleinkind. Die Karriere seines Vaters führte dazu, dass die Familie in Malta, Nigeria, Zaire und schliesslich in Irland wohnte. Seine Eltern kauften in Irland ein Schloss aus dem 12. Jahrhundert, das sie zu einem Hotel umbauten. In diesem Schloss brachte sich der junge Christopher das Gitarrenspiel selber bei und trat regelmässig vor den Hotelgästen auf. Dies war noch zu einer Zeit, in der Chris nicht einmal darüber nachgedacht hatte, Profimusiker zu werden. Er besuchte stattdessen das Trinity College in Dublin, wo er einen Abschluss in Englisch und Französisch schaffte. Nach dem Studium wurde ihm bewusst, dass er einen Job suchen musste. So fing er an, als Solosänger durch das Land zu ziehen, um nach kurzer Zeit einer Band beizutreten, mit der er kleine Säle füllte. Ermutigt von der Idee, mit dem Singen auch Geld zu verdienen, siedelte Chris De Burgh nach London über, um nach einem Plattenvertrag Ausschau zu halten. Nach zwei harten und erfolglosen Jahren unterzeichnete er beim Majorlabel A&M Records im Jahr 1974. Den ersten internationalen Durchbruch schaffte der smarte Sänger ein Jahr darauf, und zwar in Brasilien. Die erste Single "Flying" kletterte bis auf den ersten Platz der dortigen Charts und blieb dort unangefochten während 17 Wochen. Ausser mit seinem grössten Hit "The Lady In Red" aus dem Jahr 1986 gelang es De Burgh nicht, den amerikanischen und englischen Markt wirklich zu knacken. Vor allem in Ländern wie Deutschland, Kanada, Brasilien und auch in der Schweiz genoss der Barde eine riesige Popularität, die bis heute anhält. Die letztjährige Tournee zum Album "Road To Freedom" bestritt Chris De Burgh ohne Band. Dabei begeisterte er die Zuhörer mit einer einzigartigen Intimität, wobei auch seine gesangliche Qualität voll zur Geltung kam. Den krönenden Abschluss fand diese Tour in einem Solo-Jubiläumskonzert in der ausverkauften Dortmunder Westfalenhalle im vergangenen Dezember, von dem Ende Juni dieses Jahres eine Doppel-Live-CD erschienen ist. Darauf enthalten sind alle grossen Hits des Meisters - vom Anfang seiner Karriere bis zur Gegenwart. Ein stimmiger Abend ist am 30. November 2006 angesagt. Konzert: Chris De Burgh Homepage: www.cdeb.com Aktuelles Album: "Live In Dortmund" (SPV) Datum / Zeit: Donnerstag, 30. November 2006, 20.00 Uhr Veranstaltungsort: Hallenstadion Zürich Ticketpreis(e): 99.- / 88.- / 77.- / 66.- / 55.- Medienpartner: Schweizer Radio DRS 1 Regulärer Vorverkauf: Montag, 7. November 2005, 08.00 Uhr Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900'800'800 (CHF 1.19/Min.) oder www.ticketcorner.ch, bei Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen. ots Originaltext: Good News Productions AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Herr Dano Tamásy Tel. +41/1/809'66'66

Das könnte Sie auch interessieren: