Good News Productions AG

Good News von Pur: Leidenschaft PUR!

    Zürich (ots) - PUR gehören in Deutschland zu den Bestsellern überhaupt. Auch hier in der Schweiz erfreut sich die Band einer vielschichtigen und enormen Fangemeinde. Sänger Hartmut Engler, seit geraumer Zeit mit der Schweizer Soul-Sängerin Nubja liiert, hat mit seiner Stimme und den mit seinen Bandmitgliedern hart erarbeiteten Songs, stets den Nerv eines Mainstream-Publikums getroffen. Dieses unterstützt die Songs und Texte bei den ausverkauften Tourneen mit lautstarkem Klatschen und Mitsingen. Ihr melodischer Softrock ist auf insgesamt elf Studioalben bestens dokumentiert sowie auf weiteren Best-of- und Live-Alben, welche die Herzen der Fans höher schlagen lassen. Am 28. November 2006 kommen die deutschen Superstars endlich wieder in die Schweiz. Zurzeit arbeitet die Band an ihrem neuen Album. Wie die neuen Songs dann live klingen, wird man im Hallenstadion Zürich beurteilen dürfen.

    Von Opus zu PUR, oder: wie sich eine "ganz normale" Band zum Superstar-Status gemausert hat

    Im Jahr 1983 erschien die erste CD "Opus 1" von Opus, die ein paar Jahre zuvor im schwäbischen Bietigheim bei Stuttgart gegründet wurden. 1985 veröffentlichte die Truppe das Album "Vorsicht zerbrechlich", doch in diesem Jahr wurde ihnen der Bandname zum Verhängnis. Die österreichische Band "Opus" hatte mit ihrem Hit "Live Is Life" weltweit Erfolg und den fünf Schwaben blieb letztendlich nichts anderes übrig, als sich umzubenennen - diesmal in PUR. Ein knappes Jahr später gewann die Band unter ihrem neuen Namen den heissbegehrten Bundesrockpreis in Osnabrück. Ihren ersten Plattenvertrag bekamen PUR dann endlich im Jahr 1987, und zwar bei Intercord. Mit ihrem gleichnamigen Debütalbum im selben Jahr machte die Band von sich reden, aber erst 1988 setzte der grosse Erfolg ein, und zwar mit dem zweiten PUR-Album "Wie im Film". Von den Kritikern vernichtet, waren ihre Fans vom Ergebnis restlos begeistert, und PUR erhielten dafür eine "Goldene Europa". Ganze drei Jahre später hatte die Band mit dem Song "Lena" einen beachtlichen Erfolg in den Single-Charts. Der Sprung in den deutschsprachigen Pop-Olymp gelang ihnen mit dem 1993-er Album "Seiltänzertraum", das bis auf den zweiten Platz der einheimischen Charts kletterte und über ein Jahr in den Top 100 zu finden war. Doch dies sollte erst der Anfang sein, denn die beiden nachfolgenden Alben "Abenteuerland" und "Mächtig viel Theater" verkauften noch mehr Exemplare und sorgten für ausverkaufte Tourneen in deutschsprachigen Gefilden. Anfang 2000 erschien passend zur Skisprungsaison die Single "Adler sollen fliegen", die aus dem Album "Mittendrin" gekoppelt wurde. Auf der dazugehörigen Tournee präsentierte sich die Band zum ersten Mal auf einer Rundbühne inmitten der Zuschauer und feierte einen Erfolg nach dem anderen in ausverkauften Hallen. Die Mannen um Hartmut Engler befinden sich im neuen Jahrtausend auf dem Zenith ihres Erfolgs. Dies beweist eindrücklich das Album "PUR klassisch" aus dem Jahr 2004. Live aufgenommen vor und mit 150 000 ekstatischen Fans, wurde die Band vom 41-köpfigen German Pops Symphonie-Ensemble sowie von Neue Deutsche Welle-Legende Rudolf Kunze, Fools Garden und Nubya kräftig unterstützt. In diesem Jahr gönnten sich PUR eine Verschnaufpause, die vor allem Sänger Hartmut Engler dazu nutzte, um seinen lange gehegten Wunsch eines englischsprachigen Solo-Albums zu erfüllen. "Just A Singer" stellt den Sänger in ein neues Licht. Mit Pop-Songs vom Feinsten, die in modernem Klangbild gehüllt sind, macht das Album Lust auf mehr. Und dieses "Mehr" wird Engler mit PUR im nächsten Jahr veröffentlichen. Da warten alle Fans gespannt darauf, wie das neue Album, das noch keinen Arbeitstitel trägt, musikalisch daherkommen wird. Ein spannendes PUR-Jahr steht auf jeden Fall bevor.

    Konzert:                    PUR

    Homepage:                  www.pur.de <http://www.pur.de>

    Aktuelles Album:        "PUR klassisch - Live AufSchalke 2004" (EMI)

    Datum / Zeit:            Dienstag, 28. November 2006, 20 Uhr

    Veranstaltungsort:    Hallenstadion Zürich

    Ticketpreis(e):         CHF 55.- (Stehplatz), CHF 65.- (Sitzplatz)

    Medienpartner:          Blick, Radio 32

    Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) oder www.ticketcorner.ch, bei Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen.

ots Originaltext: Good News Productions AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Good News Productions AG
Frau Sabrina Leppin
Tel. +41/(0)1/809'66'66



Weitere Meldungen: Good News Productions AG

Das könnte Sie auch interessieren: