Good News Productions AG

R.E.M., oder die Kunst, immer noch eigenwillig und glaubwürdig zu klingen

    Zürich (ots) - Alle paar Jahre schaffen es ganz wenige Bands, den Spagat zwischen Erfolg und Glaubwürdigkeit überzeugend und locker rüberzubringen. R.E.M. gehören zweifelsohne zu dieser Sparte. Wer hätte im Jahr 1980 gedacht, dass die damals vier eher unscheinbaren Jungs, die auf den Namen Twisted Kites hörten und in ihrer Heimatstadt Athens/Georgia ihr erstes Konzert gaben, später zu einem der renommiertesten und berühmtesten Rock-Acts avancieren würden? Bassist Mike Mills, Schlagzeuger Bill Berry (der im Jahr 1997 aufgrund privater Gründe ausstieg), Gitarrist Peter Buck und der engagierte Frontmann und Sänger Michael Stipe sind quasi das US-Pendant zu den irischen Mega-Rockern U2. Nicht so extrovertiert, aber in den Texten engagiert und manchmal auch mysteriös, fast schleierhaft, was gewisse Aussagen betreffen. Und von einem Charisma beseelt, das sonst Gruppen wie The Beatles oder U2 vorenthalten ist. "Around The Sun" heisst das brandneue Album, welches am 1. Oktober erscheinen wird. Am 12. und 13. Januar 2005 spielen R.E.M. gleich zweimal in der Schweiz. Good News von einer grossartigen Band.

    Ein Tipp von Bono half bei den neuen Aufnahmen

    Ihre grossen Hits aus den 80ern sind noch immer in den Köpfen von Millionen von Popmusik-Fans präsent. "Shiny Happy People" und "Losing My Religion" vom Album "Out Of Time" bescherte der Truppe den weltweiten Erfolg und den definitiven Durchbruch. Das Nachfolgewerk "Automatic For The People" avancierte zum erfolgreichsten und meistverkauften Album von R.E.M. Der Mega-Hit "Everybody Hurts" ist eine der schönsten und eindringlichsten Balladen, die jemals geschrieben wurden. Mit Grammy-Auszeichnungen und MTV-Awards überhäuft, begann die Band, sich auch ausserhalb des Musikgeschäfts zu engagieren. Für PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) etwa, oder die "Tibet House"-Initiative, eine Organisation in New York, die sich für die Erhaltung der tibetanischen Kultur einsetzt. Das brandneue Album "Around The Sun" erscheint nun also am 1. Oktober. Auf der offiziellen Website der Band kann man in die neue Single "Leaving New York" reinhören, welche vielversprechend tönt. Homogene und leicht bekömmliche Kost aus der Küche der mittlerweile auf ein Trio geschrumpften Besetzung. Vor kurzem erzählte Michael Stipe der englischen Zeitung "Telegraph": "Dort, wo wir eher eingeschränkt sind, also eine unverkennbare Stimme und unsere eigenwillige Vorgehensweise bei der Melodieführung, dort sind genau die Sachen zu finden, die uns vorantreiben, über unsere Grenzen hinaus zu wachsen." Die ständige Herausforderung, der sich R.E.M. aussetzen, wirkt nicht strapaziert oder gar anbiedernd. Sie nehmen sich Zeit für ein neues Album. Erst wenn alles im R.E.M.-Raster perfekt sitzt (trotzdem mit allen Ecken und Kanten, die das Klangbild eigenwilliger machen), ist man gewillt, das Album auch den gespannten Ohren der breitgefächerten Zuhörerschaft zugänglich zu machen. Seit der Veröffentlichung des letzten Albums "Reveal" hat Stipe einen guten Tipp von einem berühmten Freund erhalten: "Ich bin nicht gerade ein ideenreicher Schreiber, und ich muss wirklich alles aus mir heraussaugen, um die Texte hinzukriegen. Als ich eines Tages mit Bono zusammensass, riet er mir, ich soll es ähnlich angehen wie ein Maurer. Er sagte, lass uns doch das machen, was wir Uemachen›, nämlich Songs zu schreiben. Sie müssen nicht hervorragend sein. Schreib sie einfach und beobachte, was damit passiert." Gesagt, getan. Das neue Album ist nun fertig und die nächste Tournee steht bevor. Visuell und musikalisch darf man sich wahrhaftig freuen.

    Konzert:                 R.E.M.
    Homepage:                www.remhq.com
    Aktuelles Album:    Around The Sun (Warner Music), Veröffentlichung
                                  am 1. Oktober 2004
    Datum / Zeit:         Mittwoch, 12. Januar 2005, 20.30 Uhr
    Veranstaltungsort: Arena, Genf
    Datum / Zeit:         Donnerstag, 13. Januar 2005, 20 Uhr
    Veranstaltungsort: St. Jakobshalle, Basel
    Ticketpreis(e):      75.-
    Medienpartner:        Blick, DRS3, Basel 1

    Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) oder www.ticketcorner.ch, bei Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen.

ots Originaltext: Good News Productions AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Good News Productions AG
Herr Dano Tamasy
Tel. +41/1/809'66'66



Weitere Meldungen: Good News Productions AG

Das könnte Sie auch interessieren: