Good News Productions AG

Good News von Kuschelrock: Nostalgie in Reinkultur

Zürich (ots) - Popmusik ist nicht immer so vergänglich, wie sie scheint. Das beweisen die Stars, welche am Sonntag, 11. Januar 2004 (19 Uhr) an der Kuschelrock-Nacht im Zürcher Hallenstadion auftreten werden. Richard Marx, Paul Young, Bonnie Tyler, Sophie B. Hawkins, Leo Sayer und Joshua Kadison haben viele grosse Hits geschrieben und werden an diesem einzigartigen Abend für Nostalgie sorgen. Eine zeitgemässe "Oldies Night" Richard Marx, der Soft-Rock-Sänger aus Chicago, der jahrelang in L.A. sesshaft war und neuerdings wieder in seine Heimatstadt zurückgekehrt ist, hat sich mit Songs wie "Satisfied", "Right Here Waiting" oder "Angelia" Ende der Achtzigerjahre in die Herzen seiner Fangemeinde gesungen und ist noch heute ein Garant für wundervolle Popsongs. Die Greatest-Hits-Compilation bestätigt seinen Ruf als einen der begabtesten Singer-Songwriter seines Genres. Nachdem Marx in den Neunzigerjahren bei Capitol wegging, um sein eigenes Label zu gründen, verliess er auch den kommerziellen Pfad, um sowohl persönlich wie auch musikalisch weiterzukommen. Wer kennt ihn nicht? Paul Young, der mit Hits wie "Love Of The Common People", "Wherever I Lay My Hat" und seinem grössten Erfolg bis dato, "Everytime You Go Away", die interkontinentalen Grenzen zu durchbrechen vermochte. Seine unheimliche Ausstrahlung besticht jedes Publikum und er ist einer der wenigen weissen Sänger, der so schwarz singen kann, dass man den Begriff "Soul" eigentlich neu definieren müsste ... das wird der Engländer am 11. Januar 2004 bestimmt selber tun! Die Waliserin Bonnie Tyler hat ein Album mit ihren Lieblingssongs aufgenommen. "Heart Strings" verbindet klassische Rockelemente mit symphonischen Orchester-Arrangements. Und wenn man Bonnie Tyler jemals live gesehen hat, so weiss man, dass diese Frau ihr Handwerk nicht nur versteht und beherrscht - sie geht darin förmlich auf. Seit über 30 Jahren reüssiert Bonnie auf allen Ebenen - und hört man die Tracks aus dem neuesten Album, spürt man, dass sie uns noch lange erhalten bleiben wird. Die gebürtige New Yorkerin Sophie B. Hawkins feierte im Jahr 1992 ihren ersten Erfolg mit dem Debütalbum "Tongues And Tails". Die daraus gekoppelte Single "Damn, I Wish I Was Your Lover" brachte ihr eine begehrte Grammy-Nominierung als "Best New Artist" ein. Den erfolgreichen Pfad setzte die Multi-Instrumentalistin fort und sie legte mit "Whaler" einen würdigen Nachfolger an den Tag. Die Single "Right Beside You" erhielt weltweite Anerkennung. Ihr aktuelles Album heisst "Timbre" und besticht durch Tiefe, Dunkelheit und Mystik. Leo Sayer wurde aufgrund seines 1976 erschienenen Albums "Endless Flight" bekannt, das die Hitsingles "You Make Me Feel Like Dancing", "When I Need You" und "How Much Love" enthielt. Obwohl er nie mehr danach diesen gewaltigen Erfolg wiederholen konnte, bleibt Leo Sayer ein Performer mit Glaubwürdigkeit und einem Haufen sehr guter Songs. "I Can't Stop Loving You" aus dem Jahr 1978 wurde im letzten Jahr von Phil Collins gecovert, wonach der Name Leo Sayer immer wieder auftauchte. Joshua Kadison rundet das hochkarätige Programm ab. Der in Santa Barbara lebende Singer-Songwriter und Pianist begeisterte mit seinem Welthit "Jessie" in den Neunzigerjahren ein Millionenpublikum. Sein aktuelles Album, "Vanishing America", ist das musikalische Reifezeugnis eines langen, vorwiegend autodidaktischen Studiums. In erster Linie vom Miles Davis-Album "Kind Of Blue" beeinflusst, geht Kadison in seinen lyrischen Balladen und Songtexten in die innerste Sphäre seiner Seele zurück. Und dass ihm dabei ein wunderschönes Album gelungen ist - davon darf man sich selber überzeugen lassen. Show: Kuschelrock Homepage: www.kuschelrock.ch Aktuelles Album: Kuschelrock 17 (Sony Music) Datum / Zeit: Sonntag, 11. Januar 2004, 19 Uhr Veranstaltungsort: Hallenstadion Zürich Ticketpreis: 65.- Medienpartner: Schweizer Radio DRS 1 Vorverkauf bei Ticketcorner über 0848'800'800 oder www.ticketcorner.ch, bei Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen. ots Originaltext: Good News Productions AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Good News Productions AG Herr Pascal Schneuwly Tel. +41/1/809'66'66

Das könnte Sie auch interessieren: