Good News Productions AG

Good News von Def Leppard: Rock-Ikonen mit Herz

    Zürich (ots) - Können Leoparde taub sein? Diese Frage stellt sich bei der aus Sheffield, England stammenden Rockgruppe Def Leppard, die seit ihren Anfängen 1977 Meilenstein um Meilenstein in die Welt des Rock 'n' Roll gesetzt hat, ganz bestimmt nicht. Die Band mit dem unverkennbaren Sound um den Sänger Joe Elliott hat sich über die Jahre zu einem der wichtigsten Acts des Hardrocks gemausert - dank unwiderstehlichen und absolut eingängigen Songs haben sie Millionen von Tonträgern abgesetzt. Mit ihrem 2002 erschienenen zehnten Studioalbum "X" haben sie bewiesen, dass die Rockwelt ohne sie um ein grosses Stück ärmer wäre. Am Dienstag, 11. November 2003 (19 Uhr) treten sie in der Eulachhalle in Winterthur auf.

    Grosserfolg und Pech gehen Hand in Hand

    Was Ende 1977 in der rauen und harten Industrie-Atmosphäre von Sheffield als gewöhnliche Schülerband entstand, entwickelte sich über die Jahre zu einem richtigen Unternehmen, das, nach Joe Cocker, die englische Stahlstadt auf die internationale Musiklandkarte setzte. 1981 nahm die Karriere der Leppards eine grosse Wende: Robert John "Mutt" Lange wurde als Produzent für das zweite Album "High 'n' Dry" angeheuert. "Mutt" Lange, heute Ehemann und Produzent von Shania Twain, wurde nach diesen Aufnahmen innoffiziell als sechstes Mitglied der Truppe angesehen und verlieh den Songs den nötigen Pop-Schliff, ohne dabei den Rock-Appeal zu verlieren. Der Begriff "Pop-Metal" wurde durch Def Leppard ins Leben gerufen - nach dem riesigen Erfolg des Nachfolgers "Pyromania" mit der Hitsingle "Photograph" gab es kein Zurück mehr. Nachfolgende Alben wie "Hysteria" oder "Adrenalize" hievten die Schwerarbeiter in den lang ersehnten Olymp des Rock 'n' Rolls. Doch gerade als sich der weltweite Mega-Erfolg einzustellen begann, wurde die Gruppe von Pechsträhnen heimgesucht, an denen 99 % aller anderen Bands sicherlich zerbrochen wären. Ende 1984 verunfallte Drummer Rick Allen und verlor dabei seinen linken Arm. Alle Bandmitglieder legten eine aussergewöhnliche Geduld an den Tag und räumten Allen, den sie zum Weiterspielen ermutigten, genügend Zeit ein, das Schlagzeugspiel einarmig "neu" zu erlernen. Das nächste Album wurde aufgrund dieser "Pause" erst 1987 veröffentlicht: "Hysteria" hiess das fulminante Ergebnis und enthielt sieben Hits von insgesamt zwölf Tracks. Insgesamt ging "Hysteria" 16 Millionen Mal über den Ladentisch - der verdiente Welterfolg war ihnen sicher. Die "Hysteria"-Tour umfasste über 200 Auftritte und die Band wurde weltweit euphorisch empfangen. Doch nicht genug des Übels, denn Anfang 1991 starb Gitarrist Steve Clark an den fatalen Folgen einer Überdosis Alkohol in Verbindung mit Medikamenten. Schweren Herzens beschloss die Gruppe weiterzumachen und nahm das fünfte Album zum ersten Mal ohne "Mutt" Lange auf. 1992 erblickte "Adrenalize" das Licht der Welt und gleichzeitig wurde auch die "neue Ära" von Def Leppard eingeläutet: Vivian Campbell, ehemals Saitenvirtuose bei Dio und Whitesnake, trat in die Fuss-Stapfen von Steve Clark. Obwohl die grossen Erfolge der "Hysteria"-Zeiten nie mehr in jenem Ausmass wiederholt wurden, gelang es Def Leppard trotzdem immer wieder, ihre riesige Fangemeinde mit neuen Alben und hervorragenden Konzerten zu überzeugen. Auch ein Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde gelang ihnen: als erste Band überhaupt spielten sie drei Konzerte an einem Tag auf drei verschiedenen Kontinenten. Solche Anekdoten sprechen für sich. Auch dafür, dass die Band hinsichtlich Zusammenhalt beispiellos vorangegangen ist - Erfolg hin oder her. Auf ihrem neuesten Werk "X" zeigt sich die Gruppe in absoluter Topform - die Singles "Now" und "Long Long Way To Go" gehen runter wie Butter und beweisen, dass uns Def Leppard noch lange erhalten bleiben werden. Man spürt es.

    Konzert:                    Def Leppard
    Homepage:                  www.defleppard.com
    Aktuelles Album:        X (Universal Music)
    Datum / Zeit:            Dienstag, 11. November 2003, 19 Uhr
    Veranstaltungsort:    Eulachhalle Winterthur
    Ticketpreis(e) CHF:  61.90
    Medienpartner:          Blick, Radio Emme, Radio Top

    Vorverkauf bei Ticketcorner über 0848 800 800 oder www.ticketcorner.ch, bei Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen.

ots Originaltext: GOOD NEWS PRODUCTIONS AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
GOOD NEWS PRODUCTIONS AG
Ralph Trossmann
Tel.         +41/1/809'66'66
Fax          +41/1/809'66'00
E-Mail:    r.trossmann@goodnews.ch
Internet: www.goodnews.ch



Weitere Meldungen: Good News Productions AG

Das könnte Sie auch interessieren: