PharmaMar

PharmaMar beginnt Zulassungsstudie der Phase III mit Aplidin(R) bei Patienten mit Multiplem Myelom

    Madrid, June 9, 2010 (ots/PRNewswire) - PharmaMar SA (Grupo Zeltia, ZEL.MC) gab heute bekannt, mit Patienten mit rezidivierendem bzw. refraktärem Multiplem Myelom eine zulassungsentscheidende Studie mit Aplidin(R) (Plitidepsin) in Kombination mit Dexamethason im Vergleich zur alleinigen Gabe von Dexamethason begonnen zu haben.

    Die zulassungsentscheidende, internationale, multizentrische klinische Studie der Phase III wird unter der Bezeichnung ADMYRE 300 Patienten in 60 Gesundheitszentren in 20 Ländern (in den USA, Europa, Asien und Südamerika) während eines auf ca. 24 Monate angesetzten Anmeldezeitraumes aufnehmen. Primärer Endpunkt der ADMYRE-Studie ist progressionsfreies Überleben (PFS).

    Bei Aplidin(R) ist ein ursprünglich aus der im Mittelmeer ansässigen Seescheide Aplidium albicans gewonnenes Antitumormittel, das inzwischen chemisch synthetisiert wird. Aplidin(R) ist der Wirkstoff von PharmaMar, der in seiner klinischen Entwicklung an zweiter Stelle liegt.

    Informationen zu PharmaMar

    PharmaMar ist die Biotechnologie-Filiale der Unternehmensgruppe Grupo Zeltia und bei der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung aus dem Meer gewonnener Wirkstoffe zur Krebsbehandlung weltweit führend. Yondelis(R) ist Spaniens erstes Medikament gegen Krebs. Es ist derzeit in 25 Ländern ausserhalb der EWR zur Behandlung des Weichteilsarkoms (STS) zugelassen. In fünf dieser Länder ist der Wirkstoff darüber hinaus auch zur Behandlung des Platin-sensiblen, rezidivierenden Eierstockkrebses (ROC) zugelassen. Yondelis(R) ist in allen 30 Ländern der EWR bei STS und platinsensiblem ROC und in der Schweiz bei STS zugelassen. Derzeit laufen klinische Studien der Phase II mit Yondelis(R) bei Prostata-, Brust- und Lungenkrebs und bei Krebs bei Kindern. Vier weitere Verbindungen von PharmaMar befinden sich derzeit in der klinischen Entwicklung, nämlich Aplidin(R), Irvalec(R), Zalypsis(R) und PM01183. PharmaMar verfügt darüber hinaus über eine umfangreiche Entwicklungspipeline vorklinischer Wirkstoffkandidaten und ein bedeutendes F&E-Programm.

    Informationen zu Zeltia

    Zeltia S.A. ist ein weltweit führendes biopharmazeutisches Unternehmen und auf die Entwicklung aus dem Meer stammender Wirkstoffe spezialisiert, die in der Onkologie und bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems eingesetzt werden können. Grupo Zeltia umfasst im Wesentlichen folgende Unternehmen: Das bei der Krebsbehandlung mithilfe innovativer, aus dem Meer gewonnener und entwickelter Wirkstoffe weltweit führende Biotechnologie-Unternehmen PharmaMar, das auf die Entdeckung und Entwicklung neuer Wirkstoffe zur Behandlung von Morbus Alzheimer und anderer neurodegenerativer ZNS-Erkrankungen spezialisierte Biotechnologie-Unternehmen Noscira, Spaniens führendes Unternehmen für Molekulardiagnostik Gen?mica, das sich der Erforschung therapeutischer Anwendungen des Gen-Silencing (RNAi) widmende Unternehmen Sylentis und die beiden zum Geschäftsbereich Chemie zählenden, äusserst profitablen und in ihrem jeweiligen Marktsegment führende Unternehmen Zelnova und Xylazel.

    Wichtiger Hinweis: Das in Madrid (Spanien) ansässige Unternehmen PharmaMar ist eine Tochtergesellschaft von Grupo Zeltia, einer seit 1963 an der spanischen Börse notierten Unternehmensgruppe (Tickersymbol: ZEL), die seit 1998 in Spanien auch am elektronischen Markt notiert ist. Das vorliegende Dokument ist eine Pressemitteilung und kein Emissionsprospekt. Das vorliegende Dokument ist daher weder ein Verkaufsangebot noch Teil eines solchen noch eine Ausschreibung bzw. Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Anteilen des Unternehmens. Darüber hinaus sollte dem vorliegenden Dokument bei Investitionsentscheidungen bzw. -abschlüssen jeglicher Art kein übermässiges Vertrauen geschenkt werden. Es stellt in keiner Weise eine Empfehlung bezüglich der Aktien des Unternehmens dar.

      Für weitergehende Informationen wenden sich bitte an
      (Tel. +34-91-444-4500):
      Beziehungen zur Presse
      Fernando Mugarza
      Kapitalmärkte
      José Luis Moreno
      Florencia Radizza

    Die vorliegende Meldung steht auch auf der Website von PharmaMar unter http://www.pharmamar.com zur Verfügung.

ots Originaltext: PharmaMar
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Fernando Mugarza (Beziehungen zur Presse), José Luis Moreno
oderFlorencia Radizza (Kapitalmärkte), Tel.: +34-91-444-4500



Das könnte Sie auch interessieren: