Bundesamt f. Umwelt, Wald und Landschaft

BUWAL: Bio-Sicherheitskommission ist wieder vollständig

Bern (ots) - Die eidgenössische Fachkommission für biologische Sicherheit EFBS ist wieder vollständig. Der Bundesrat hat 10 Personen aus den Bereichen Biotechnologie, Gesundheit und Umwelt gewählt. Neuer Präsident ist Dr. Martin Küenzi, Solidago AG Bern. Folgende Personen sind für die laufende Amtsperiode (1999-2003) neu in die 16-köpfige Kommission gewählt worden: - Joachim Frey, Prof. Dr., Veterinärbakteriologie, Universität Bern. - Emmanuel Frossard, Prof. Dr., Agronomie und Pflanzenernährung, ETH Zürich - Felix Gmünder, Dr., Zellbiologie und Risikologie, Basler & Hofmann AG, Zürich. - Philipp Hübner, PD Dr., Biochemie, Lebensmittelanalytik mit molekularbiologischen Metho-den, Kantonales Laboratorium Basel-Stadt. - Roman Kuonen, Dr. med. FMH, Facharzt, Leuk-Stadt. - Beatrice Lanzrein, Prof. Dr., Insektenphysiologie, Entwicklungsphysiologie, Universität Bern. - Pascal Meylan, PD Dr. med. FMH, Klinische Virologie, Universität Lausanne. - Doris Rentsch, Prof. Dr., Pflanzenmolekularbiologie, Universität Bern. - Didier Trono, Prof. Dr., Virologie, Universität Genf. - Jean François Viret, Dr., Gentechnik, Biosicherheit, Berna Biotech AG, Bern. Neuer Präsident der EFBS ist das bisherige Mitglied Martin Küenzi, Dr., Pharma-Biotechnologie, Solidago AG, Bern. Die weiteren bisherigen Mitglieder sind: - Daniel Ammann, PD Dr. sc. techn. ETHZ, Zellbiologe, Büro für Umweltchemie, Zürich - Klaus Ammann, Prof. Dr. phil. nat., Pflanzenökologe, Geobotanisches Institut und, Botani-scher Garten, Universität Bern - Angelika Hilbeck, Dr. dipl. agr. biol., Ökologin, Geobotanisches Institut, ETH Zürich, Eco-Strat GMBH - Bernadette Oehen ,Dipl. phil. II, Biologin, WWF Schweiz (World Wide Fund For Nature), Zürich - Barbara Oppliger-Frischknecht ,Dipl. ing. agr. ETH, Agronomin, KonsumentInnenforum Schweiz Seit dem BUWAL-Entscheid zum ETH-Gentechversuch im November 2001 waren mehrere Sitze vakant. Damals gaben sechs Kommissionsmitglieder ihren Rücktritt bekannt. Vier weitere Mitglieder traten kurz vorher oder nachher aus beruflichen Gründen zurück. Voraussichtlich wird das Mandat der gewählten EFBS-Mitglieder für die Wahlperiode 2004 bis 2007 verlängert. Ende Jahr finden Gesamterneuerungswahlen aller Expertenkommissionen des Bundes statt. Die EFBS ist eine ständige Verwaltungskommission des Bundes. Sie berät die Behörden beim Schutz von Mensch und Umwelt im Bereich der Bio- und Gentechnologie auf Gesetzesebene und im Vollzug. Sie gibt Stellungnahmen zu Bewilligungsgesuchen ab und veröffentlicht Emp- fehlungen zu Sicherheitsmassnahmen für Arbeiten mit gentechnisch veränderten oder Krankheit verursachenden Organismen. Schliesslich informiert sie die Öffentlichkeit über wichtige Erkenntnisse im Bereich der Biosicherheit. Bern, den 27. August 2003 UVEK Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie, Kommunikation Presse- und Informationsdienst Auskünfte: Georg Karlaganis, Chef Abteilung Stoffe, Boden, Biotechnologie, Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL), 079 415 99 62.

Das könnte Sie auch interessieren: