Bundesamt f. Umwelt, Wald und Landschaft

BUWAL: 1. Sitzung nach dem Nachhaltigkeitsgipfel von Johannesburg. UNO-Kommission für Nachhaltige Entwicklung steht vor wichtigen Reformen

Bern (ots) - Bern, 25. April 2003 Die UNO-Kommission für Nachhaltige Entwicklung (CSD) befasst sich vom 28. April bis am 9. Mai 2003 in New York mit ihrer Zukunft: An der ersten CSD-Sitzung nach dem Nachhaltigkeitsgipfel von Johannesburg steht einerseits die Neuausrichtung der Arbeitsweise der Kommission im Vordergrund. Andererseits werden die Themen der nächsten Jahre bestimmt. Die Schweiz setzt sich dafür ein, dass die CSD vermehrt zu einem Forum wird für den Austausch von konkreten Erfahrungen bei der Umsetzung der nachhaltigen Entwicklung. 1992 einigten sich die Staats- und Regierungschefs in Rio de Janeiro über Ziele und Massnahmen zur Verbesserung der Situation unseres Planeten. Dabei wurde auch eine UNO-Institution ins Leben gerufen, in welcher die Staaten jährlich zu Fragen im Bereich der Nachhaltigen Entwicklung tagen und die Umsetzung der Beschlüsse begleiten können: Die UNO-Kommission für Nachhaltige Entwicklung (CSD). Letztes Jahr wurde am Nachhaltigkeitsgipfel in Johannesburg Bilanz über die Umsetzung der Beschlüsse von Rio gezogen. Trotz Anerkennung diverser Teilerfolge war sich die internationale Gemeinschaft einig, dass weiterhin grosse Anstrengungen nötig sind, um die Nachhaltigkeits-Ziele in Tat umzusetzen. Dabei soll der CSD eine stärkere Rolle zukommen, was allerdings Reformen bedingt. Die Schweizer Delegation wird sich an der Sitzung dafür einsetzen, dass die CSD künftig nicht nur politische Massnahmen und Empfehlungen aushandelt, sondern zudem vermehrt zu einem Forum für den Austausch konkreter Erfahrungen bei der Umsetzung wird. Erfahrun- gen, Kenntnisse und Ressourcen von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und der Privatwirtschaft sollen besser genutzt und aktiver in die Arbeit der Kommission einbezogen werden. Thematisch wird sich die Schweiz dafür einsetzen, dass im zukünftigen Arbeitsprogramm der CSD Themen aus den drei Dimensionen der Nachhaltigen Entwicklung (Wirtschaft, Umwelt und Soziales) im Vordergrund stehen, für welche es noch keine zufriedenstellende internatio-nale Regulierung oder zuständige Institution gibt. Die Schweiz ist an der CSD-Tagung mit einer Delegation unter Botschafter Beat Nobs vertreten. Die Delegation umfasst nebst dem BUWAL auch Vertreter des Staatssekretariates für Wirtschaft (seco), der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) sowie der NGOs Arbeitsgemeinschaft der Hilfswerke und Arbeitskreis Kapital und Wirtschaft. BUWAL BUNDESAMT FÜR UMWELT, WALD UND LANDSCHAFT Pressedienst Auskünfte - Botschafter Beat Nobs, Chef Abteilung Internationales, BUWAL 079 687 11 68 - Franz Perrez, Chef Sektion Globales, Abteilung Internationales, BUWAL 079 251 90 15

Das könnte Sie auch interessieren: