Bundesamt für Zivilluftfahrt

Klarstellung des BAZL: Gate Gourmet hat nationales Sicherheitsprogramm einzuhalten

      Bern (ots) - Das Catering-Unternehmen Gate Gourmet hat heute
Nachmittag auf einen Artikel des «Blick» über einen Sicherheitstest
des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) auf dem Areal des
Flughafens Zürich von Ende Mai reagiert. Das BAZL nimmt nicht
öffentlich zum Inhalt dieses Communiqués Stellung, hält jedoch in
Bezug auf die Zuständigkeit für Sicherheitsvorkehrungen folgendes
mit aller Deutlichkeit fest: Sämtliche Unternehmen, die auf einem
Schweizer Flughafen tätig sind, sind verpflichtet, alle Regeln des
nationalen Sicherheitsprogramms, die sie angehen, einzuhalten. Das
heisst im vorliegenden Fall, dass Gate Gourmet für die Einhaltung
der Sicherheitsvorschriften in Bezug auf Zutrittskontrolle,
Beladung, Transport, Ausbildung und Sensibilisierung der
Mitarbeitenden verantwortlich ist. BAZL- Direktor Raymond Cron hat
den CEO von Gate Gourmet in einem Telefongespräch an diese
Verpflichtungen erinnert. Der CEO von Gate Gourmet bestätigte dabei,
dass das Unternehmen sich an die Vorgaben des nationalen
Sicherheitsprogramms hält. Details zu den Sicherheitsmassnahmen kann
das BAZL im Interesse der Sicherheit nicht offen legen.

Bern, 1. Juli 2004

Bundesamt für Zivilluftfahrt Information



Weitere Meldungen: Bundesamt für Zivilluftfahrt

Das könnte Sie auch interessieren: