Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Bundesamt für Landwirtschaft

BLW: Konsumrückgang beim Wein bestätigt

      (ots) - Im Weinjahr 2001/2002 wurden insgesamt 289,6 Millionen
Liter Wein konsumiert,5,6 Millionen Liter weniger als im Vorjahr.
Der Konsum von Schweizer Wein blieb praktisch stabil. Er erreichte
122,2 Millionen Liter (+0,7 Millionen), wie dem eben
veröffentlichten Bericht "Das Weinjahr 2001/2002" des Bundesamtes
für Landwirtschaft (BLW) zu entnehmen ist.

    Insgesamt ging der Weinkonsum im Weinjahr 2001/2002 (1.7.01 - 30.6.02) gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Millionen Liter zurück. Er belief sich auf 122,2 Millionen Liter Schweizer Weine und 167,4 Millionen Liter ausländische Weine, total also auf 289,6 Millionen Liter.

    An Schweizer Weinen wurden 62,6 Millionen Liter Weiss- und 59,6 Millionen Liter Rotwein konsumiert. Nach dem leichten Rückgang im letzten Jahr stieg der Rotweinverbrauch wieder an (+0,5 Mio. Liter), während sich derjenige von Weisswein stabilisierte (+0,2 Mio. Liter). Die Verbrauchszunahme lässt keinen Schluss auf die Verkaufspreise zu.

    Stark verringert hat sich der Verbrauch von ausländischen Weinen. Er erreichte bei den Weissweinen, die in den letzten Jahren einen stetigen Konsumanstieg verzeichneten, 26,8 Millionen Liter (-0,2 Mio. Liter). Noch stärker war die Abnahme bei den Rotweinen, von denen noch 140,6 Millionen Liter (-6.2 Mio. Liter) konsumiert wurden. Diese sinkende Tendenz wurde durch die weissen und roten Industrieweine nicht beeinflusst.

Wie in den vier früheren Jahren erhöhte sich der Schaumweinkonsum. In der Schweiz werden jährlich 12,8 Millionen Liter getrunken. Weinvorräte

    Am 30. Juni dieses Jahres waren insgesamt 217,1 Millionen Liter Wein am Lager. Die Vorräte nahmen im Vergleich zum Vorjahr um 2 Millionen Liter ab. Es sind 122,4 Millionen Liter Schweizer Weisswein vorrätig, das heisst rund 4,8 Millionen Liter weniger als am 30. Juni 2001. Die hohe Qualität der vorhergehenden Jahrgänge und die 2001 von den Weinbauern getroffenen Massnahmen zur Ertragsbeschränkung ermöglichten diesen Abbau. Die Bestände von 55 Millionen Liter Rotwein und 67,4 Millionen Liter Weisswein decken den Konsum von11,1 bzw. 12,9 Monaten. Bei den Weissweinen sind die Vorräte also immer noch grösser als es einem, als annehmbar geltenden Deckungsgrad von 12 Monaten entspricht. Der Bericht "Das Weinjahr 2000/2001" ist auf der Homepage des BLW (www.blw.admin.ch) mit detaillierten Informationen einzusehen.

Für weitere Auskünfte: Philippe Herminjard, Sektion Spezialkulturen und Weinwirtschaft, Tel.: 031 322 25 26 Bundesamt für Landwirtschaft Presse- und Informationsdienst



Weitere Meldungen: Bundesamt für Landwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren: