Der Feinschmecker

Drei Sommerhits im Test: DER FEINSCHMECKER nimmt Mozzarella, Pinot Grigio und Weißbier unter die Lupe

    Hamburg (ots) - Ein deutscher Sommer ist ohne die Vorspeise Caprese mit Mozzarella und Tomate kaum mehr denkbar. Doch wie oft schmeckt der weiße Käse nach Seife, ist fest wie Gummi oder trocken wie ein Schwamm? Grund genug, das beliebte italienische Produkt einer Blindverkostung zu unterziehen. Büffel schlägt Kuh - das ist klares Ergebnis dieses Geschmackstests. 28 Exemplare aus Supermärkten, Käsegeschäften und direkt vom Produzenten verkostete eine Jury, streng getrennt nach Exemplaren aus Büffel- und Kuhmilch. Bei der Büffelvariante schnitten die italienischen Produkte aus der Ursprungsregion Kampanien am besten ab. Sie sollten am besten frisch und pur genossen werden. Bei der Kuhmilch schaffte es ein Produkt aus dem Supermarkt auf Platz 1, dem ein "runder, intensiv milchiger Geschmack mit leichter Süße" attestiert wurde. Und das für 55 Cent die Packung!

    Weitere Informationen: Gabriele Heins Redaktion DER FEINSCHEMCKER Tel. 040/2717-2535 Fax  040/2717-2062 E-Mail: Gabriele.heins@der-feinschmecker.de

    Auch der italienische Trendwein Pinot grigio ist aus dem deutschen Sommer nicht wegzudenken. Die Wein-Jury des Feinschmecker unterzog 20 Pinot grigio-Weine aus dem gehobenen Preissegment einem Vergleichstest mit ebenso vielen einheimischen Weinen. Als "Grauer Burgunder" steht dieselbe Rebsorte nämlich auch in deutschen Weinbergen. Überraschendes Resultat: Neun der besten elf Weine dieses Freundschaftsspiels stammen aus Deutschland! Dabei fiel unter anderem auf, dass die Grauburgunder stilistisch vielfältiger ausfallen als die tendenziell neutraleren Weine aus dem Friaul, aus Venetien oder Südtirol.

    Weitere Informationen: Ulrich Sautter Redaktion DER FEINSCHMECKER Tel. 040/2717-3762 Fax  040/2717-2062 E-Mail: ulrich.sautter@wein-gourmet.com

    Dritter im Bunde deutscher Sommerhits ist das Weißbier. Während des Gesamtabsatz des Bieres stetig sinkt, avancierte das Weißbier, vor allem aus dem südlichen Bayern, in den letzten Jahrzehnten in ganz Deutschland zum sommerlichen Kultgetränk der jüngeren Trendbewussten, darunter viele Frauen. Sein hoher Kohlensäureanteil ergibt ein lebhaftes Mousseux wie beim Champagner, die fruchtigen Aromen erfrischen, weder Malzsüße noch Hopfenbitterkeit dominieren. Es schmeckt nach Natur, und die Assoziation bayerischer Lebensart trägt ihm weitere Sympathien ein. Wir erzählen seine Erfolgsgeschichte, geben Genusstipps und verkosten Weißbiere aus großen und kleinen Brauereien, von Erding bis Miesbach.

    Weitere Informationen: Achim Becker Redaktion DER FEINSCHMECKER Tel. 040/2717-3725 Fax  040/2717-2062 E-Mail: achim.becker@der-feinschmecker.de

    Das Juliheft des FEINSCHMECKER ist ab Mittwoch, dem 17. Juni 2009, im Handel erhältlich und kostet 6 Euro.


ots Originaltext: Der Feinschmecker
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Mona Burmester
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
JAHRESZEITEN VERLAG
Tel. 040/2717-2493
Fax  040/2717-2063
E-Mail: presse@jalag.de



Weitere Meldungen: Der Feinschmecker

Das könnte Sie auch interessieren: