Fürstentum Liechtenstein

ikr: Ausschreibung Artists-in-Residence-Programm 2018

Vaduz (ots/ikr) - Liechtenstein und Österreich haben seit vielen Jahren einen intensiven und regelmässigen Kontakt im Bereich Kunst und Kultur. Teil dieser Zusammenarbeit ist das Programm "Artists-in-Residence". Kunstschaffende aus Liechtenstein können sich ab sofort für ein Stipendium für das Jahr 2018 bewerben.

Das Bundeskanzleramt Österreich stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria insgesamt 50 Residence-Stipendien für das Jahr 2018 in Wien und Salzburg zur Verfügung. Für dieses Stipendienprogramm können sich auch liechtensteinische Kulturschaffende erstmals elektronisch über eine Online-Plattform bewerben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18. September 2017.

Eintauchen in die österreichische Kunstszene

Die Residencies dienen dem Bekanntwerden mit der österreichischen Kunst- und Kulturszene und der Kontaktaufnahme zu österreichischen Kunstschaffenden. Ziel ist die Realisierung eines eigenen Projekts. Die Bewerbung ist für eine der folgenden Sparten möglich: Bildende Kunst, Künstlerische Fotografie, Video- und Medienkunst, Komposition, Literatur, Kinder- und Jugendliteratur, Literarische Übersetzung sowie Kunst- und Kulturvermittlung.

Ausschreibungskriterien

Die Ausschreibung richtet sich an Kunstschaffende die maximal 40 Jahre alt sind, die nicht in Österreich wohnhaft sind und ihre Ausbildung bereits abgeschlossen haben. Österreichische Staatsbürger sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Ende Oktober entscheidet eine Jury über die 50 Stipendienplätze. Im Auswahlverfahren werden nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt.

Gute Zusammenarbeit

Österreich und Liechtenstein haben vor zwei Jahren ein Memorandum of Understanding über die Zusammenarbeit im Bereich Kunst und Kultur unterschrieben. Seither pflegen das Bundeskanzleramt von Österreich und das Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur intensiven und regelmässigen Kontakt, um sich gegenseitig über relevante Entwicklungen im Bereich der Kunst und Kultur, insbesondere in den Bereichen des Denkmalschutzes und des Archivwesens, zu informieren. Teil dieser Zusammenarbeit ist das Programm "Artists-in-Residence". Das bedeutet, dass jeweils abwechselnd ein Kunstschaffender aus Österreich für einige Monate nach Liechtenstein kommt und umgekehrt. Zuletzt war die liechtensteinische Musikerin und Künstlerin Karin Ospelt in Österreich zu Gast.

Bewerbungen können ab sofort bis spätestens 18. September 2017 auf www.artists-in-residence-austria.at

Kontakt:

Ministerium für Äusseres, Justiz und Kultur
Janine Köpfli, Ressort Kultur
T +423 236 60 24


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: