Fürstentum Liechtenstein

ikr: Daniel Risch an der Podiumsdiskussion "Zukunft des Finanzplatzes Liechtenstein"

Vaduz (ots/ikr) - Im Rahmen der 94. Generalversammlung der Handelskammer Schweiz-Österreich-Liechtenstein fand eine hochkarätige Podiumsdiskussion zum Thema "Zukunft des Finanzplatzes Liechtenstein" statt. Die Podiumsteilnehmer S. D. Prinz Michael von und zu Liechtenstein, Simon Tribelhorn, CEO des Liechtensteinischen Bankenverbands und Wirtschaftsminister Daniel Risch diskutierten einerseits über den Status quo des Finanzplatzes Liechtenstein und andererseits über die Chancen und Herausforderungen in den kommenden Jahren. Regierungschefstell-Vertreter Daniel Risch sieht einen international gut integrierten Finanzplatz. Durch das Bekenntnis zu internationalen Standards und deren Umsetzung sei Liechtenstein wieder salonfähig geworden, habe den Marktzugang gesichert und sei heute viel weniger angreifbar. Aber der Finanzplatz weise durchaus noch weiteres Potenzial auf. Es gelte den Finanzsektor international besser zu vermarkten und auch auf die Landkarte von potenziellen Marktteilnehmern zu setzen. "Die wohl grösste Herausforderung ist die Digitalisierung des Finanzsektors. Es ist wichtig, dass die Finanzmarktakteure diese annehmen und in die Innovation investieren. Natürlich ist hier auch der Staat gefragt. Er muss für ein innovationsfreundliches Klima sorgen und Innovation fördern", führte Wirtschaftsminister Risch als Vertreter der Regierung weiter aus.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
Louis Vogt, Persönlicher Mitarbeiter des
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 76 68



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: