Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierungschef Adrian Hasler trifft luxemburgischen Finanzminister Pierre Gramegna

Vaduz (ots) - Regierungschef Adrian Hasler traf am Mittwoch, 17. Mai seinen Amtskollegen Finanzminister Pierre Gramegna in Luxemburg. In einem informellen Gespräch wurden schwerpunktmässig die zahlreichen europäischen Herausforderungen sowie bilaterale Themen und die sehr guten Beziehungen zwischen den beiden Finanz- und Wirtschaftsstandorten diskutiert.

Gemeinsame Finanzplatz-Roadshow in Wien

Die Reise nach Wien und Luxemburg stand ganz im Zeichen finanzpolitischer Themen und der Netzwerkpflege für Liechtenstein. Unter dem Motto "Neue Chancen im Zeichen der internationalen Vernetzung", fand am Dienstagabend die zweite Roadshow der Finanzplatzverbände in Zusammenarbeit mit der Regierung statt. Der eingeladene Kreis ausgewählter Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien wurde in verschiedenen Vorträgen und Gesprächen im Hotel Bristol über die neusten Entwicklungen auf dem Liechtensteiner Finanzplatz informiert. Nach der Begrüssung durch I.D. Botschafterin Maria-Pia Kothbauer führte Rainer Nowak, Herausgeber und Chefredakteur "Die Presse" durch den Abend. Ewald Nowotny, seines Zeichens Gouverneur der Österreichischen Nationalbank, sorgte zu Beginn für den grösseren Kontext und sprach über die aktuellen Herausforderungen der Notenbanken. Im Gespräch mit Rainer Nowak nahm Regierungschef Adrian Hasler daraufhin die Chance wahr, den zahlreichen Gästen Liechtenstein als wirtschaftsfreundlichen Standort näher zu bringen. Im Anschluss konzentrierte sich S.D. Prinz Michael von und zu Liechtenstein in seinem Referat auf die Liechtensteinische Sichtweise der aktuellen Entwicklungen in Europa und der Welt. Die Vertreter der Verbände des Finanzplatzes schlossen den offiziellen Teil mit einem Podiumsgespräch, in dem sie den Anwesenden ihre konkreten Mehrwerte aufzeigten, bevor sie aktiv Netzwerkpflege betrieben.

Finanzdialog der VPBank Luxemburg

Zum Abschluss seiner Reise traf sich Regierungschef Hasler in Luxemburg mit dem Verwaltungsrat und der Gruppenleitung der VPBank und hielt ein Impulsreferat anlässlich des Finanzdialogs der VPBank Luxemburg. Dabei erläuterte Hasler die liechtensteinischen Besonderheiten und Chancen für Unternehmen und ihre Kunden. "Es ist wichtig, solche Gelegenheiten zu nutzen, um die Vorteile unseres Standortes aufzuzeigen und persönliche Kontakte aufzubauen", sagte ein sichtlich zufriedener Regierungschef auf dem Weg zurück nach Liechtenstein.

Kontakt:

Ministerium für Präsidiales und Finanzen
Christoph Frick, Persönlicher Mitarbeiter des Regierungschefs
T +423 236 64 44


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: